Logo newsbot.ch

Blaulicht

Polizeieinsatz in Grenchen: Mann mit Kettensäge angehalten ohne Verletzte

Polizeieinsatz in Grenchen nach Meldung über mögliche Gefährdung durch Hausbewohner mit Kettensäge - Situation konnte jedoch friedlich geklärt werden. Keine Verletzten bei dem Vorfall.

2024-04-29 12:00:16
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Kantonspolizei Solothurn

In Grenchen löste die Meldung über eine mögliche Gefährdung, die von einem Hausbewohner auszugehen schien, am Sonntagabend einen Polizeieinsatz aus. Die Person konnte später widerstandslos angehalten und die Umstände geklärt werden.

Polizeieinsatz in einem Mehrfamilienhaus

Am Sonntag, 28. April 2024, kurz nach 19.30 Uhr, wurde der Kantonspolizei Solothurn gemeldet, dass in einem Mehrfamilienhaus an der Schmelzistrasse in Grenchen ein Bewohner in der Wohnung offenbar mit einer Kettensäge hantiere. Bei einer Kontrolle vor Ort konnte eine Gefährdung der Einsatzkräfte und der Hausbewohner/-innen nicht ausgeschlossen werden.

In der Folge wurde das Gebäude vorsorglich evakuiert und weitere Mitarbeitende der Kantonspolizei hinzugezogen. Gegen 22.30 Uhr konnte der Mann schliesslich widerstandslos angehalten und die Umstände geklärt werden. Verletzt wurde niemand.

Keine Verletzten bei dem Vorfall

Mit der Eingabe von Stichworten in der Suchfunktion, finden Sie diese einfach und rasch.

(Quelle:Kantonspolizei Solothurn Bearbeitet mit ChatGPT)

Suche nach Stichworten:

Grenchen Polizeieinsatz Grenchen: Kettensäge