Logo newsbot.ch

Ausland

Weltwassertag 2022: Wasserzusammenarbeit für den Frieden

Am Weltwassertag 2022 steht das Motto "Wasser für den Frieden" im Fokus, da die Auswirkungen des Klimawandels die Verfügbarkeit von sauberem Süßwasser gefährden. Grenzüberschreitende Zusammenarbeit zur nachhaltigen Bewirtschaftung der Wasserressourcen ist dringend erforderlich, um Konflikte zu vermeiden und den Frieden zu fördern.

2024-04-04 11:30:02
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: UNO

Sich für Wasser einsetzen heißt, sich für den Frieden einzusetzen. Dies ist heute notwendiger denn je. Die Erde wird immer wärmer; der Meeresspiegel steigt, Niederschlagsmuster verändern sich, und Flüsse führen immer weniger Wasser. Dies hat in einigen Regionen Dürren, in anderen Überschwemmungen und Küstenerosion zur Folge. Gleichzeitig gefährden Verschmutzung und überhöhte Entnahme die Verfügbarkeit und Zugänglichkeit von sauberem Sußwasser, auf das alles Leben angewiesen ist. Schwindende Wasservorräte können Konkurrenz verschärfen und Spannungen zwischen Menschen, Gemeinschaften und Ländern anheizen. Dadurch steigt das Konfliktrisiko.

Weltwassertag 2022: Wasser für den Frieden

Der diesjährige Weltwassertag steht unter dem Motto "Wasser für den Frieden". Damit dieses Ziel erreicht werden kann, ist eine weitaus stärkere Zusammenarbeit erforderlich. Heute teilen sich 153 Länder Wasserressourcen. Nur 24 von ihnen melden, dass für ihre gesamten gemeinsamen Wasserressourcen Kooperationsvereinbarungen bestehen. Wir müssen uns stärker um grenzüberschreitende Zusammenarbeit bemühen, und ich lege allen Ländern eindringlich nahe, der Wasserkonvention der Vereinten Nationen, die eine nachhaltige Bewirtschaftung gemeinsamer Wasserressourcen fördert, beizutreten und sie durchzuführen.

Wasserzusammenarbeit zur Förderung des Friedens

Die Zusammenarbeit zum Schutz des Wassers kann den Frieden fördern und erhalten. Ein verantwortungsvoller Umgang mit Wasser kann den Multilateralismus und die Beziehungen zwischen Gemeinschaften stärken und die Widerstandsfähigkeit gegenüber Klimakatastrophen erhöhen. Er kann auch Fortschritte bei den Zielen für nachhaltige Entwicklung - die Grundlagen friedlicher Gesellschaften - bewirken, indem er unter anderem für bessere Gesundheit sorgt, Armut und Ungleichheit verringert und die Nahrungsmittel- und Wassersicherheit erhöht.

(Quelle:UNO Bearbeitet mit ChatGPT)

Suche nach Stichworten:

Erde Weltwassertag 2022: Wasserzusammenarbeit Frieden