Logo newsbot.ch

Regional

Trolleybusse auf Linie 5 des Stadtbus Winterthur ab Dezember 2024 - Elektrifizierung und CO2-Einsparungen

Die Elektrifizierung der Buslinie 5 in Winterthur wird bis Dezember 2024 abgeschlossen sein, was zu einer jährlichen CO2-Einsparung von rund 900 Tonnen führt. Neue Trolleybusse werden Dieselbusse ersetzen und dank der "Dynamic Charging"-Technologie fast die Hälfte der Strecke ohne Oberleitungen bewältigen.

2024-04-04 09:05:12
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Stadt Winterthur

Ab frühestens Dezember 2024 werden Trolleybusse auf der Linie 5 des Stadtbus Winterthur unterwegs sein. Die Bauarbeiten für die neuen Oberleitungen haben bereits im Februar begonnen. In einem ersten Schritt werden hauptsächlich die Fundamente für neue Masten im Bereich Grüze/Ohrbühl und in Töss geschaffen. Im Sommer folgt die Montage der Masten und danach die Installation der Oberleitungen. Die Planungsarbeiten für die Elektrifizierung der Linie 7 gehen ebenfalls voran.

Elektrifizierung und CO2-Einsparungen

Dank der Elektrifizierung der Buslinie 5 kann der Stadtbus Winterthur sieben Dieselbusse ersetzen. Dies führt zu einer CO2-Einsparung von etwa 900 Tonnen pro Jahr. Die bestehende Trolleybusflotte wird genutzt und es werden sechs neue Gelenk-Trolleybusse der Firma Hess in diesem Jahr sowie vier im nächsten Jahr beschafft. Diese neuen Fahrzeuge fahren dank der "Dynamic Charging"-Technologie auf fast der Hälfte der Strecke der Linie 5 ohne Oberleitungen im Batteriebetrieb.

Fortgeschrittene Bauarbeiten und neue Fahrleitungen

Die neuen Trolleybusse werden die Abschnitte Rosenau bis Dättnau sowie Ohrbühl bis Technorama auf der Linie 5 im Batteriebetrieb bewältigen. Es werden auf einer Strecke von 2425 Metern neue Fahrleitungen zwischen verschiedenen Haltestellen entstehen. Am Hauptbahnhof sind zusätzlich 215 Meter neue Fahrleitungen erforderlich, um die Querungen der Linien 1, 2, 3, 5 und 7 zu ermöglichen, und die Stromversorgung muss erweitert und erneuert werden.

Fortschritte und Herausforderungen bei den Bauarbeiten

Die Bauarbeiten für die neuen Oberleitungen haben bereits im Februar 2024 begonnen und sind entlang mehrerer Straßen sichtbar. Die Fundamente für die 96 neuen Masten werden ausgehoben und neben den Masten werden auch Maueranker an Gebäuden installiert, um die neuen Fahrleitungen zu halten. Die Montage der Masten erfolgt voraussichtlich im Frühsommer, gefolgt von der Installation der Kupferdrähte der Fahrleitungen. Die elektrifizierte Buslinie 5 soll zum Fahrplanwechsel 2024/2025 einsatzbereit sein.

Elektrifizierung der Linie 7 und umweltfreundliche Beförderung

Ab dem Fahrplanwechsel 2026/2027 im Dezember 2026 werden auch auf der Linie 7 Trolleybusse eingesetzt. Die Vorbereitungen verlaufen wie geplant. Insgesamt werden etwa drei Kilometer neue Fahrleitungen benötigt, um einen Großteil der Strecke zu elektrifizieren. Der Kantonsrat hat 18 Millionen Franken für die Elektrifizierung der Linien 5 und 7 bewilligt. Mit den fünf Trolleybuslinien (1, 2, 3, 5 und 7) kann Stadtbus 90 Prozent der Fahrgäste klimaneutral befördern.

Die Öffnungszeiten der verschiedenen Dienststellen variieren. Informationen dazu finden Sie auf den entsprechenden Seiten.

(Quelle:Stadt Winterthur Bearbeitet mit ChatGPT)

Suche nach Stichworten:

Winterthur Trolleybusse Stadtbus Winterthur 2024 Elektrifizierung CO2-Einsparungen