Logo newsbot.ch

Regional

Zusatzkredit für "Green Deal für Graubünden" verabschiedet - Worum geht es und wo?

Die Regierung von Graubünden verabschiedet Zusatzkredit in Höhe von 20 Millionen Franken für den Aktionsplan "Green Deal". Dieser wird die Finanzierungslücke des Verpflichtungskredits von 67 Millionen Franken für die Jahre 2021-2024 schließen und Investitionen in energetische Gebäudesanierungen sowie den öffentlichen Verkehr ermöglichen. Ablösung durch das Bündner Klimafondsgesetz geplant.

2024-04-04 09:05:06
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Staatskanzlei des Kantons Graubünden

Die Regierung verabschiedete am 12. März 2024 die Botschaft zum Zusatzkredit für den Aktionsplan "Green Deal für Graubünden" (AGD). Ein Zusatzkredit von 20 Millionen Franken für das Jahr 2025 wird zum bereits genehmigten Verpflichtungskredit von 67 Millionen Franken für die Jahre 2021–2024 beantragt. Diese Überbrückungslösung soll voraussichtlich per 1. Januar 2026 durch das Bündner Klimafondsgesetz (BKliG) abgelöst werden.

Zusatzkredit zur Sicherung der Finanzierungslücke

Der Verpflichtungskredit von 67 Millionen Franken für die Jahre 2021–2024 wird voraussichtlich bis Ende 2024 vollständig beansprucht sein, zusammen mit den offenen Beitragsverpflichtungen. Daher ist ein Zusatzkredit im Jahr 2025 notwendig, um eine finanzielle Lücke zu vermeiden. Die zusätzlichen 20 Millionen Franken sollen für energetische Gebäudesanierungen und Fördermaßnahmen im öffentlichen Verkehr und im Schienengüterverkehr bereitgestellt werden.

Positive Bilanz und Erfolge des kantonalen Gebäudeprogramms

In der Botschaft an den Grossen Rat zieht die Regierung ein positives Fazit aus den bisher getätigten Förderungen mit dem kantonalen Gebäudeprogramm. Die Anzahl der Fördergesuche hat sich seit der Erhöhung der Förderbeiträge aufgrund des AGD praktisch verdoppelt. Die Fördermittel von Bund und Kanton stiegen von 32 Millionen Franken (2020 und 2021) auf rund 93 Millionen Franken (2022 und 2023). Dies führte zu Investitionen von rund 500 Millionen Franken in Gebäudesanierungen jährlich und einem Rückgang des CO2-Ausstoßes um über 44 Prozent seit 2022.

(Quelle:Staatskanzlei des Kantons Graubünden Bearbeitet mit ChatGPT)

Suche nach Stichworten:

Zusatzkredit "Green Deal Graubünden" verabschiedet Worum wo?