Logo newsbot.ch

Regional

Dr. Claudine Mathieu Thiebaud verlässt das Amt für Gesundheit (GesA) - Neue berufliche Herausforderung im Kanton Aargau

Dr. Claudine Mathieu Thiebaud verabschiedet sich am 30. Juni 2024 vom Amt für Gesundheit (GesA) und wird neue berufliche Herausforderungen annehmen. Unter ihrer Leitung wurden bedeutende Projekte im Bereich Gesundheitsförderung, Notfallversorgung und Gesundheitsplanung initiiert und umgesetzt.

  • Weggang der Vorsteherin des Amts für Gesundheit
    Weggang der Vorsteherin des Amts für Gesundheit (Bild: Kanton Freiburg)
  • Weggang der Vorsteherin des Amts für Gesundheit
    Weggang der Vorsteherin des Amts für Gesundheit (Bild: Kanton Freiburg)
  • Weggang der Vorsteherin des Amts für Gesundheit
    Weggang der Vorsteherin des Amts für Gesundheit (Bild: Kanton Freiburg)
2024-04-02 10:05:18
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Kanton Freiburg

Dr. Claudine Mathieu Thiebaud verlaesst das Amt fuer Gesundheit (GesA) per 30. Juni 2024, um sich neuen Herausforderungen zu stellen. Unter ihrer Leitung wurden zahlreiche Projekte im Rahmen der Gesundheitsfoerderung und Praevention, der Notfallversorgung sowie der Gesundheitsplanung initiiert und ausgearbeitet.

Wichtige Projekte und Dossiers

In den letzten drei Jahren arbeitete Dr. Mathieu Thiebaud an zahlreichen wichtigen Dossiers der oeffentlichen Gesundheit. So war sie am Dekret ueber die Finanzhilfe fuer das HFR und am Gegenvorschlag zur Volksinitiative «Fuer buergernahe oeffentliche Spitalnotaufnahme 24/24» beteiligt, ueber die im Juni abgestimmt wird.

Darueber hinaus war Dr. Mathieu Thiebaud federfuehrend bei der Erarbeitung des neuen kantonalen Programms zur Gesundheitsfoerderung und Praevention und initiierte die Arbeiten zur neuen Spitalplanung. In diesem Zusammenhang wurde Anfang 2023 eine detaillierte Bedarfsanalyse fuer die Bereiche Akutsomatik, Rehabilitation und Psychiatrie veroeffentlicht; die Bewerbungen fuer die neue Spitalliste werden derzeit geprueft. Das elektronische Patientendossier (EPD), ein weiterer Schwerpunkt des GesA, wird schrittweise eingefuehrt und verzeichnet einen deutlichen Anstieg der Anzahl Nutzerinnen und Nutzer im Kanton.

Neue berufliche Herausforderung

Dr. Claudine Mathieu Thiebaud moechte ihren Fokus in Zukunft staerker auf die medizinischen Aspekte der oeffentlichen Gesundheit legen. Sie wurde zu Kantonsaerztin im Kanton Aargau ernannt und wird ihre neue Stelle am 1. August 2024 antreten. Die Direktion fuer Gesundheit und Soziales bedauert, dass Dr. Mathieu Thiebaud als profunde Kennerin des Gesundheitswesens das GesA verlaesst. Sie dankt ihr herzlich fuer das grosse Engagement und die hervorragende Arbeit, und wuenscht ihr fuer ihre berufliche Zukunft alles Gute.

(Quelle:Kanton Freiburg Bearbeitet mit ChatGPT)

Suche nach Stichworten:

Dr. Claudine Mathieu Thiebaud Gesundheit (GesA) berufliche Herausforderung Aargau