Logo newsbot.ch

Regional

Die Vielfalt der Wappen: Geschichte des ältesten Stadtwappens von Frauenfeld

Die Bedeutung und Geschichte von Wappen: Tauchen Sie am 11. April 2024 im Rathaus Frauenfeld mit Hans Ruegg in die geheimnisvolle Welt der Heraldik ein und entdecken Sie das älteste Stadtwappen von Frauenfeld aus dem Jahr 1286. Erleben Sie die faszinierende Symbolik und Vielfalt der Motive in Wappen sowie die Herausforderungen bei der Gestaltung von Neukreationen und Fusionen.

2024-04-02 09:05:04
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Kanton Thurgau

Die Bedeutung und Vielfältigkeit von Wappen: Eine Einführung

Das älteste Stadtwappen von Frauenfeld: Ein Blick in die Geschichte

Sie zieren Ortsschilder, offizielle Dokumente, Flaggen und Fahnen, touristische Informationsstellen – Wappen sind omnipräsent, doch oft nehmen wir sie nicht bewusst wahr. Hans Ruegg, ein Experte auf dem Gebiet der Wappenforschung, weiht das Publikum am 11. April 2024 im Rathaus Frauenfeld in die geheimnisvolle Welt der Wappen ein, mit einem besonderen Fokus auf Frauenfeld.

Das älteste Stadtwappen von Frauenfeld stammt aus dem Jahr 1286 und zeigt das bekannte Fräuli mit dem Leuli. Doch die Figuren sind voneinander abgewandt und die Kette fehlt noch. Dies deutet darauf hin, dass sich Wappen im Laufe der Jahrhunderte verändern. Hans Ruegg nutzt das Beispiel Frauenfeld, um die Entstehung, den Zweck und die Entwicklung von Hoheitszeichen wie Wappen, Fahnen und Siegeln zu veranschaulichen.

Die Symbolik der Motive: Geschichte und Kultur in Wappen

Das wirklich Faszinierende an der Wappenforschung ist die Auswahl der Motive und deren Symbolik. Die Darstellungen spiegeln oft die Geschichte, Kultur oder geografische Besonderheiten einer Region wider. Tiere, Pflanzen, Gewässer, Waffen oder Werkzeuge sind beliebte Symbole in Wappen. Doch auch ungewöhnliche Motive wie Menschen in Kombination mit Tieren oder Frauen als Wappenfiguren sind zu finden – so wie in Frauenfeld.

Hans Ruegg präsentiert Beispiele von Wappen hauptsächlich aus dem Thurgau, entschlüsselt ihre Motive und erläutert, warum gerade diese Symbole gewählt wurden. Frauenfeld ist in dieser Hinsicht eine Ausnahme und bietet interessante Einblicke in die Welt der Heraldik.

Neukreationen und Fusionen: Probleme und Lösungen bei der Gestaltung von Wappen

Obwohl Wappen eine lange Tradition haben, gibt es auch Neuschöpfungen, besonders wenn Gemeinden fusionieren. Hier kommen spezielle Probleme auf, die Hans Ruegg genauer beleuchten wird. Anhand von verschiedenen Beispielen, auch aus dem Thurgau, zeigt er die unerwarteten Schwierigkeiten, die mit der Verschmelzung von zwei Wappen einhergehen können.

Das Referat ist Teil des Jahresprogramms «Frau & Bau. Geburt einer Hauptstadt» des Historischen Museums Thurgau und beginnt um 18 Uhr im Rathaus Frauenfeld. Der Abend wird durch einen Apéro abgerundet, der Eintritt ist kostenlos (mit Kollekte) und die Anmeldung erfolgt über www.historisches-museum.tg.ch.

(Quelle:Kanton Thurgau Bearbeitet mit ChatGPT)

Suche nach Stichworten:

Frauenfeld Vielfalt Wappen: ältesten Stadtwappens Frauenfeld