Logo newsbot.ch

Sport

Kampf um den letzten Playoff-Platz

FC Luzern gewinnt spannendes Duell gegen den FC St. Gallen mit 3:2 und sichert sich den 7. Platz in den Playoffs der Frauen Super League. St. Gallen kämpft in der letzten Runde gegen GC um den 5. Platz.

Kampf um den letzten Playoff-Platz
Kampf um den letzten Playoff-Platz (Bild: Schweizerischer Fussballverband)

2024-04-01 22:32:04
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Schweizerischer Fussballverband

Aarau holt gegen die Grasshoppers aus Zürich einen wichtigen Punkt im Kampf um den letzten Playoff-Platz. Trotz eines leichten Chancenplus für GC endete die erste Halbzeit torlos. Die Gäste kamen wacher zurück aufs Feld und gingen kurz nach Wiederanpfiff durch einen sehenswerten Schuss von Anna Blaessee in Führung. Dieser Treffer war ein Weckruf für die Spielerinnen des FC Aarau. Sie kamen nun besser ins Spiel und ihre Bemühungen zahlten sich in der 89. Minute aus, als Petkovic mit einem schoenen Tor das 1:1-Schlussresultat erzielte. Die FC Aarau Frauen haben es nun naechstes Wochenende gegen den FC St. Gallen selbst in der Hand, sich für die Playoffs zu qualifizieren.

FC Basel gewinnt gegen BSC YB Frauen

Die Baslerinnen gewinnen die Neuauflage des Cup-Halbfinals gegen die BSC YB Frauen mit 1:0. Das Heimteam startete furios in die Partie und kam bereits nach einer Minute durch Csillag zur ersten guten Chance. Die Elf von Kim Kulig kontrollierte das Spiel mit ihren schnellen Vorstössen, mehr Ballbesitz und kreativen Einzelaktionen. Der Aufwand wurde in der 83. Minute belohnt, als Melissa Ugochukwu den Ball an Jara Ackermann vorbei ins Tor spitzelte. Das verdiente und entscheidende 1:0. Für die Bernerinnen ist es, nach dem fulminanten Start in die Rückrunde, die zweite Niederlage in Folge. In der letzten Runde haben sie gegen Luzern die Chance, die Regular Season mit einem Sieg zu beenden.

Rapperswil-Jona und das Frauenteam Thun BEO verlieren beide ihre Spiele und bleiben eine Runde vor Schluss unverändert am Tabellenende. Während Rapperswil-Jona auf heimischem Boden dem FC Zürich nur knapp mit 0:1 unterliegt, gehen die Thunerinnen gegen Servette gleich mit 0:5 unter. Damit sichern sich die Genferinnen den ersten Platz in der Regular Season.

FC Luzern gewinnt gegen den FC St. Gallen

Der FC Luzern gewinnt das Duell gegen den Tabellennachbarn FC St. Gallen mit 3:2. Durch Tore von Géraldine Ess und Jana Brunner gingen die Ostschweizerinnen mit einer 2:1 Führung in die Pause. Trotz ihrer anfänglichen Überlegenheit konnten sie in der zweiten Halbzeit ihrer Favoritinnenrolle nicht gerecht werden. Alyssa Keller drehte das Spiel mit zwei Treffern zum 3:2 zu Gunsten von Luzern. Die Luzernerinnen werden die Playoffs von Platz sieben aus starten, während St. Gallen in der letzten Runde im Fernduell mit GC noch um den fünften Platz kämpft.

Zuerst steht aber die Natipause vor der Tür. Das Schweizer Nationalteam der Frauen wird am 5. April ihr erstes Heimspiel des Jahres austragen. Das Spiel gegen die Türkei beginnt um 19 Uhr im Zürcher Letzigrund. Tickets gibt es hier: ticketmaster.ch

(Quelle:Schweizerischer Fussballverband Bearbeitet mit ChatGPT)

Suche nach Stichworten:

Aarau Aarau erkämpft Punkt Grasshoppers Playoff-Platz Reichweite