Logo newsbot.ch

Blaulicht

Raser mit 106 km/h auf der Speicherstrasse

Ein ungarischer Fahrer, 34, überschreitet die Geschwindigkeitsgrenze auf der Speicherstrasse in St.Gallen um das Doppelte und verliert seinen Führerausweis für mindestens ein Jahr in der Schweiz. Das Raserdelikt ereignete sich im Innerortsbereich, wo er mit 106 km/h statt erlaubten 50 km/h erwischt wurde.

  • Raser mit 106 km/h auf der Speicherstrasse
    Raser mit 106 km/h auf der Speicherstrasse (Bild: Stadtpolizei St. Gallen)
  • Raser mit 106 km/h auf der Speicherstrasse
    Raser mit 106 km/h auf der Speicherstrasse (Bild: Stadtpolizei St. Gallen)
2024-03-28 14:00:04
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Stadtpolizei St. Gallen

Ein 34-jähriger ungarischer Mann wurde am Donnerstag, den 21. März 2024, auf der Speicherstrasse dabei erwischt, wie er mit 106 km/h anstatt der erlaubten 50 km/h fuhr. Aufgrund dieses Vergehens wird ihm der Führerausweis in der Schweiz für mindestens ein Jahr entzogen.

Überhöhte Geschwindigkeit im Innerortsbereich

Der Vorfall ereignete sich kurz nach Mitternacht im Innerortsbereich an der Speicherstrasse Höhe Notkersegg, wo ein Personenwagen von einer semistationären Geschwindigkeitsmessanlage mit 106 km/h erfasst wurde, obwohl die Höchstgeschwindigkeit bei 50 km/h liegt. Nach Abzug des Sicherheitspuffers ergab sich eine Geschwindigkeit von 102 km/h, was eindeutig als Raserdelikt eingestuft wird.

Strafverfahren eröffnet

Die Stadtpolizei St.Gallen konnte den 34-jährigen Fahrer, der ein Ersatzfahrzeug benutzte, ausfindig machen. Infolgedessen wurde ein Strafverfahren von der Staatsanwaltschaft St.Gallen eingeleitet. Neben einer möglichen Freiheitsstrafe wird dem Fahrer der ausländische Führerschein für mindestens ein Jahr in der Schweiz entzogen.

(Quelle:Stadtpolizei St. Gallen Bearbeitet mit ChatGPT)

Suche nach Stichworten:

Raserdelikt: Ungarischer Fahrer 106 km/h Speicherstrasse erwischt