Logo newsbot.ch

Regional

Staatskundeprüfung: Hohe Erfolgsquote in Liechtenstein

Hohe Erfolgsquote bei Staatskundeprüfung - Am 22. März 2024 haben insgesamt 37 Personen erfolgreich an der ersten Staatskundeprüfung des Jahres teilgenommen. Die Erfolgsquote lag bei 100% für die Niederlassung und 82.35% für die liechtensteinische Staatsbürgerschaft.

2024-03-28 13:05:09
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Fürstentum Liechtenstein

Am Freitag, 22. März 2024, hat das Ausländer- und Passamt die erste Staatskundeprüfung im laufenden Jahr durchgeführt. Insgesamt haben 37 Personen an der Prüfung teilgenommen. Die Erfolgsquote der Prüfung für die Niederlassung lag bei 100% respektive bei 82.35% für die liechtensteinische Staatsbürgerschaft.

Hohe Erfolgsquote bei Staatskundeprüfung

Zur Prüfung für den Erhalt der Niederlassung sind 3 Personen angetreten. Davon haben alle Teilnehmenden die Prüfung erfolgreich absolviert. 28 von 34 Personen haben die Prüfung zum Erhalt der liechtensteinischen Staatsbürgerschaft bestanden.

Anforderungen und Termine für kommende Prüfungen

Für den Erhalt der unbefristeten Niederlassungsbewilligung umfasst die Prüfung 21 Fragen mit jeweils drei Antwortmöglichkeiten. Der Test gilt als bestanden, wenn 14 Fragen richtig beantwortet sind. Für den Erhalt der liechtensteinischen Staatsbürgerschaft sind die Anforderungen höher. Es müssen mindestens 18 von 27 Fragen mit jeweils vier Antwortmöglichkeiten korrekt beantwortet werden.

Die nächste Staatskundeprüfung findet am Freitag, 21. Juni 2024, um 14.00 Uhr, statt. Anmeldungen nimmt das Ausländer- und Passamt bis Freitag, 7. Juni 2024 entgegen. Weitere Informationen zu den Staatskundeprüfungen finden sich auf www.apa.llv.li.

Regierung beschließt Änderungen im Steuergesetz

Die Regierung hat in ihrer Sitzung vom 26. März 2024 den Vernehmlassungsbericht zur Abänderung des Steuergesetzes verabschiedet. Mit der gegenständlichen Vorlage werden basierend auf Erfahrungen in der Gesetzesanwendung und wegen geänderter Rahmenbedingungen sowie aufgrund politischer Vorstösse im Landtag mehrere Anpassungen am Steuergesetz vorgenommen.

Neue Verordnung zur Mindestbesteuerung beschlossen

Die Regierung hat anlässlich ihrer Sitzung vom 26. März 2024 die Verordnung über die Mindestbesteuerung grosser Unternehmensgruppen (GloBE-Verordnung) beschlossen. Die Verordnung dient der Umsetzung der globalen Mindestbesteuerung gemäss dem Beschluss des OECD/G20 Inclusive Framework on BEPS (Base Erosion and Profit Shifting). Die GloBE-Verordnung...

(Quelle:Fürstentum Liechtenstein Bearbeitet mit ChatGPT)

Suche nach Stichworten:

Termine Staatskundeprüfung: Erfolgsquote Liechtenstein