Logo newsbot.ch

Inland

Bundesrat: RUAG MRO erreicht strategische Ziele

Der Bundesrat hat auf seiner Sitzung am 15. März 2024 die Zielerreichung der RUAG MRO im Geschäftsjahr 2023 bewertet. Strategische Ziele des Bundesunternehmens wurden teilweise erfüllt, was das Ende der Strategieperiode 2020-2023 markiert. Die erfolgreiche Entflechtung der RUAG Holding AG in die eigenständigen Konzerne RUAG MRO und RUAG International wurde damit abgeschlossen.

2024-03-28 12:15:19
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Bundesrat

Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 15. März 2024 von der Berichterstattung des Verwaltungsrates der RUAG MRO Holding AG (RUAG MRO) über die Zielerreichung im Geschäftsjahr 2023 Kenntnis genommen. Die vom Bundesrat festgelegten strategische Ziele wurden teilweise erreicht. Mit dieser Berichterstattung endet zugleich die Strategieperiode 2020-2023 für die RUAG. Übergeordnetes Ziel dieser Strategieperiode war die Entflechtung der RUAG Holding AG in die beiden eigenständigen Konzerne RUAG MRO und RUAG International. Dieses Ziel wurde 2022 erreicht. Die Berichterstattung zu den beiden Konzernen erfolgt seither getrennt.

Bundesrat legt strategische Ziele für Bundesunternehmen fest

Der Bundesrat legt jeweils für vier Jahre strategische Ziele für die Bundesunternehmen fest. Die Unternehmen müssen den Bundesrat jährlich darüber informieren, ob diese Ziele erreicht wurden. Entstanden ist die RUAG MRO aus der Aufteilung des ehemaligen RUAG Konzerns in die RUAG International Holding AG (RUAG International) und die RUAG MRO. Zur strategischen Begleitung dieser Entflechtung gründete der Bundesrat im Jahr 2019 die BGRB Holding AG (nachfolgend BGRB Holding) als übergeordnete Beteiligungsgesellschaft der RUAG. Zudem legte er in strategischen Zielen für die BGRB Holding AG für die Periode 2020-2023 als übergeordnete Ziele als Schwergewicht fest, dass die Entflechtung zügig voranzutreiben und bis spätestens 2021 abzuschliessen ist.

Entflechtung der RUAG erfolgreich abgeschlossen

Ende Mai 2020 waren die beiden Teilkonzerne organisatorisch, rechtlich und grösstenteils auch in ihren Informatiksystemen unabhängig. Damit war ein Kernziel der Entflechtung erreicht. Per Ende 2021 wurde der zweite Arbeitsschritt der Entflechtung wie geplant und im vorgesehenen finanziellen Rahmen abgeschlossen.

(Quelle:Bundesrat Bearbeitet mit ChatGPT)

Suche nach Stichworten:

Bundesrat: RUAG MRO strategische Ziele