Logo newsbot.ch

Regional

Verkehrsberuhigung in Nidau: Quartiere Weidteile, Gurnigel und Hofmatten werden aufgewertet und umgestaltet

Die Quartiere Weidteile, Gurnigel und Hofmatten in Nidau werden verkehrsberuhigt und aufgewertet, basierend auf dem Gesamtverkehrskonzept der Stadt. Die Arbeiten laufen bereits und sollen im kommenden Jahr abgeschlossen werden, um die Verkehrssicherheit zu erhöhen und den Aufenthaltsraum in den betroffenen Gebieten zu verbessern.

2024-03-27 09:05:10
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Gemeinde Nidau

Die Quartiere Weidteile, Gurnigel und Hofmatten werden verkehrsberuhigt und aufgewertet. Die Arbeiten starten jetzt und werden im kommenden Jahr abgeschlossen. Das Projekt basiert auf dem Gesamtverkehrskonzept der Stadt Nidau.

Umsetzung der Verkehrsberuhigung

Im Frühling 2024 beginnt die Umsetzung der Verkehrsberuhigung im Nidauer Stadtgebiet nördlich der Zihl. Mit verschiedenen Massnahmen werden die Lyss-Strasse und das gesamte Weidteilequartier, das Quartier zwischen Gugler- und Gurnigelstrasse sowie das Hofmattenquartier verkehrsberuhigt. Unter anderem werden die bestehenden Tempo-30-Zonen auf alle Quartierstrassen in diesem Bereich ausgedehnt. Weiter wird der Kreuzungsbereich Lyss-/Guglerstrasse barrierefrei umgestaltet und das Hofmattenquartier wird in eine Begegnungszone mit beschränkter Zufahrtsberechtigung umsignalisiert. Ebenfalls zur Begegnungszone mit einer Trottoirüberfahrt zur Bielstrasse hin wird der Schützenmattweg und die Keltenstrasse wird mit einem Grünstreifen aufgewertet.

Koordination der Arbeiten

Die Arbeiten werden eng mit dem Einbau der Fernwärme Müve in die Lyss-Strasse sowie mit dem Hochheben der Trafostation beim Milanweg koordiniert. Zuerst wird das Fernwärmenetz realisiert, gefolgt von der Trafostation und der Strassenumgestaltung.«Die geplante Verkehrsberuhigung erhöht die Verkehrssicherheit für alle Verkehrsteilnehmenden und stärkt die Schulwegsicherheit, insbesondere um das Schulzentrum Weidteile», so Sandra Friedli, Gemeinderätin für das Ressort Sicherheit der Stadt Nidau.

«Zudem wird mit Begrünungen bisher asphaltierter Flächen und neuen Baumpflanzungen der Lebens- und Aufenthaltsraum in der Kelten-, Lyss- und Guglerstrasse sowie am Milanweg lokal aufgewertet. Damit leistet die Stadt Nidau einen positiven Beitrag zur Verbesserung des Stadtklimas». Insgesamt werden 18 neue Bäume gepflanzt und über 600 m2 Oberfläche vom Asphalt befreit und somit entsiegelt. Zudem sind 68 neue Veloabstellplätze vorgesehen.

(Quelle:Gemeinde Nidau Bearbeitet mit ChatGPT)

Suche nach Stichworten:

Nidau Verkehrsberuhigung Nidau: Quartiere Weidteile, Gurnigel Hofmatten aufgewertet umgestaltet