Logo newsbot.ch

Regional

Mobilitätsstrategie 2024-2028: Luzern setzt auf nachhaltigen Verkehrswandel

Der Stadtrat von Luzern setzt auf eine flache, ressourceneffiziente und emissionsarme Verkehrsförderung, um die Verkehrssicherheit zu erhöhen und zum Klimaschutz beizutragen. Mit Fokus auf Begegnungszonen, sichere Velo- und Fussverbindungen sowie klimafreundliche Gestaltung, plant die Stadt, den Lebensraum aufzuwerten und die Aufenthaltsqualität zu steigern.

2024-03-26 12:05:04
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Stadt Luzern

Luzern ist eine Stadt der kurzen Wege. Viele Ziele sind schnell und sicher zu Fuss, mit dem Velo oder dem Bus erreichbar. Der Stadtrat will deshalb den flachen- und ressourceneffizienten sowie emissionsarmen Verkehr wie Fussverkehr, Velo und Bus fördern und attraktiver machen. Mit der Entlastung und Beruhigung des Verkehrssystems wird gleichzeitig die Verkehrssicherheit erhöht und der notwendige Beitrag zum Klimaschutz geleistet. Auch will der Stadtrat die Strassenraume stadtvertraglich und klimaangepasst gestalten und die Aufenthaltsqualität laufend steigern.

Klimaquartiere entwickeln

Um die Ziele zu erreichen, setzt der Stadtrat für die Mobilitätsstrategie 2024-2028 auf sechs Schwerpunkte. Daneben laufen die Daueraufgaben in den Bereichen wie Verkehrssicherheit, Verkehrssteuerung, Parkierung oder Umsetzung des Velohauptroutennetzes weiter. In den nächsten Jahren wird in vielen Luzerner Strassen ein Warmenetz gebaut. Die Stadt definiert, wie das Verkehrsregime und der Strassenraum nach diesem Umbau aussehen soll. Ziel ist, den Lebens- und Strassenraum aufzuwerten mit Begegnungszonen, sicheren Velo- und Fussverbindungen, mehr Schattenplätzen und einer klimafreundlichen Gestaltung.

Velo- und Fussverkehr fördern

Die Stadt sorgt für ein direktes und attraktives Fussweg- und Veloroutennetz. Dazu gehören auch breitere Trottoirs und mehr Sitzgelegenheiten. In Luzern sollen alle ab einem Alter von acht Jahren ein sicheres, durchgängiges Velonetz nutzen können. Neben dem Netz an Velohauptrouten, dem die Bevölkerung mit der Annahme des Gegenvorschlags zur Veloinitiative 2022 zugestimmt hat, sollen auch Nebenrouten entwickelt werden. Besonders wichtig sind zudem die Veloinfrastruktur auf den Kantonsstrassen und sichere Lösungen an den Kreuzungen.

Güter- und Wirtschaftsverkehr optimieren

Im Bereich Citylogistik gibt es innovative Ansätze, welche die Stadt fördern will. Ziel ist es, Fahrten zu vermeiden, den Transport energieeffizient zu organisieren und Fahrzeuge mit erneuerbaren Antrieben einzusetzen. Um alle die Stadt zuverlässig, flächen- und energieeffizient erreichen zu lassen, werden durchgehende Busspuren auf Kantonsstrassen eingerichtet.

(Quelle:Stadt Luzern Bearbeitet mit ChatGPT)

Suche nach Stichworten:

Luzern Mobilitätsstrategie 2024-2028: nachhaltigen Verkehrswandel