Logo newsbot.ch

Regional

Schaffhausen plant Ausbau der Tagesstrukturen: Mehr Betreuung für Kinder in Schulen und Kindergärten in 10 Jahren

Die Stadt Schaffhausen plant, die Tagesstrukturen für Kinder deutlich auszubauen und bis 2033 fast drei Viertel aller Kindergarten- und Schulkinder mit ausserschulischer Betreuung zu versorgen. Neue Projekte und Finanzierungsmethoden werden eingeführt, um diesem Bedarf gerecht zu werden und die Betreuungsquote zu erhöhen.

2024-03-25 11:05:04
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Stadt Schaffhausen

Die Stadt Schaffhausen plant, die familien- und schulerganzende Betreuung in den kommenden Jahren deutlich auszubauen und Angebote für schulerganzende Tagesstrukturen an allen Schulanlagen einzurichten. Laut einer Orientierungsvorlage des Stadtrates sollen bis in zehn Jahren fast drei Viertel aller Kindergarten- und Schulkinder Zugang zu ausserschulischer Betreuung haben.

Ausbau der Tagesstrukturen

Derzeit stehen in Schaffhausen insgesamt 19 Kindertagesstatten (Kitas) zur Verfügung, wobei neun Kitas Kinder im Vorschul- und Schulalter aufnehmen können und zehn Kitas nur für Kinder bis zum Schuleintritt zugelassen sind. Zusatzlich gibt es funf Mittagstische, von denen vier von der Stadt betrieben werden. Es besteht jedoch ein hoher Bedarf an schulerganzenden Betreuungsangeboten in allen Stadtvierteln.

Geplante Projekte und Ziele

Um diesen Bedarf zu decken, plant die Stadt die schrittweise Umsetzung von Sanierungs- und Neubauprojekten gemass der Roadmap der Schulraumplanung. Unter anderem sind Erweiterungen, Sanierungen und Neubauten an verschiedenen Schulanlagen vorgesehen, um bis 2033 eine Betreuungsquote von 35 % zu erreichen. Dies würde bedeuten, dass in zehn Jahren fast 75 % der Kinder Zugang zu ausserschulischer Betreuung haben.

Die Entwicklung von flachendeckenden Tagesstrukturen ist auch in der Entwicklungsstrategie 2030 des Kantons Schaffhausen als vordringliches Thema identifiziert worden. Daher betrachtet der Stadtrat die Umsetzung des geplanten Ausbaus als dringend erforderlich, sowohl aus gesellschaftlicher als auch aus bildungs- und wirtschaftspolitischer Sicht.

Neue Finanzierungsmethoden

Neben dem Ausbau der raumlichen Angebote ist auch eine Neugestaltung der Finanzierung notwendig. Eine Vorlage zur Einfuhrung von Betreuungsgutscheinen in der Kinderbetreuung befindet sich derzeit in der politischen Beratung im Grossen Stadtrat. Diese sieht einen Systemwechsel von der objektbezogenen zur subjektbezogenen Unterstützung vor.

(Quelle:Stadt Schaffhausen Bearbeitet mit ChatGPT)

Suche nach Stichworten:

Schaffhausen Schaffhausen Tagesstrukturen: Betreuung Kinder Schulen Kindergärten