Logo newsbot.ch

Wirtschaft

Schweiz: Ausgaben für Sozialleistungen sinken auf 8,6 Milliarden Franken

Die Ausgaben für bedarfsabhängige Sozialleistungen zur Armutsbekämpfung in der Schweiz beliefen sich 2022 auf 8,6 Milliarden Franken, mit einem Rückgang um 2,4% im Vergleich zum Vorjahr. Im selben Jahr bezogen etwa 800.000 Personen, was 9,2% der ständigen Wohnbevölkerung entspricht, mindestens eine solche Leistung, wie Daten des BFS zeigen.

2024-03-22 09:20:05
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Bundesamt für Statistik

In 2022 beliefen sich die Ausgaben der öffentlichen Hand für bedarfsabhängige Sozialleistungen zur Armutsbekämpfung in der Schweiz auf 8,6 Milliarden Franken. Dies entspricht einem Rückgang um 2,4% im Vergleich zum Vorjahr, was einem Minus von 207 Millionen Franken entspricht. Bedarfsabhängige Sozialleistungen werden nur gewährt, wenn ein wirtschaftlicher Bedarf nachgewiesen werden kann.

Laut den Daten des Bundesamtes für Statistik (BFS) bezogen im Jahr 2022 etwa 800.000 Personen, was 9,2% der ständigen Wohnbevölkerung der Schweiz entspricht, mindestens eine bedarfsabhängige Sozialleistung. Diese Zahlen spiegeln den aktuellen Stand der Sozialhilfestatistik wider und zeigen die anhaltende Notwendigkeit solcher Leistungen in der Gesellschaft.

Rückgang der Ausgaben im Jahr 2022

Der Rückgang der Ausgaben für bedarfsabhängige Sozialleistungen ist ein interessanter Aspekt der aktuellen Statistik. Diese Reduzierung um 2,4% zeigt, dass möglicherweise Maßnahmen ergriffen wurden, um die Effizienz bei der Verteilung dieser Leistungen zu verbessern und Missbrauch zu verhindern.

Dennoch bleibt die Anzahl der Personen, die auf diese Sozialleistungen angewiesen sind, hoch. Mit 9,2% der ständigen Wohnbevölkerung der Schweiz, die mindestens eine solche Leistung bezogen haben, wird deutlich, dass die Armutsbekämpfung und Unterstützung bedürftiger Personen nach wie vor eine wichtige gesellschaftliche Aufgabe darstellen.

Zusammenfassung der Sozialhilfestatistik

Die Zahlen aus der Sozialhilfestatistik des BFS bieten einen Einblick in die Verteilung und Beanspruchung bedarfsabhängiger Sozialleistungen in der Schweiz. Der Rückgang der Ausgaben im Jahr 2022 zeigt eine gewisse Entwicklung, aber die Anzahl der Personen, die auf diese Leistungen angewiesen sind, verdeutlicht die anhaltende Bedeutung von Armutsbekämpfung und sozialer Unterstützung.

(Quelle:Bundesamt für Statistik Bearbeitet mit ChatGPT)

Suche nach Stichworten:

Rückgang Ausgaben Sozialleistungen Statistik Trends