Logo newsbot.ch

Regional

Strassentaube Ausstellung in Frauenfeld: Lebensraum in der Stadt und ihre Verbindung zum Menschen

Tauchen Sie ein in die faszinierende Welt der Strassentaube - eine neue Sonderausstellung im Naturmuseum Thurgau lädt bis zum 20. Oktober 2024 dazu ein, die gefiederte Begleiterin des Menschen näher kennenzulernen. Erfahren Sie mehr über die Verbindung zwischen Mensch und Taube sowie Lösungen für ein harmonisches Zusammenleben.

Die Strassentaube – verehrt und verpönt
Die Strassentaube – verehrt und verpönt (Bild: Kanton Thurgau)

2024-03-22 09:05:07
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Kanton Thurgau

Die Strassentaube gehört zum Bild der Städte wie Asphalt, Beton und Glasfassaden. Wie kaum ein anderes wildlebendes Tier findet sie dank ihrer Anpassungsfähigkeit selbst in Metropolen Lebensraum. Eine neue Sonderausstellung des Naturmuseums Thurgau wirft bis am 20. Oktober 2024 einen facettenreichen Blick auf die gefiederte Begleiterin des Menschen.

Die Verbindung zwischen Mensch und Taube

Die Taube ist mit dem Menschen seit Jahrtausenden verbunden. Sie wurde als Dünge- und Fleischlieferantin in Gefangenschaft gehalten, als Überbringerin von Briefen gezüchtet oder als Symbol der Liebe und des Friedens verehrt. Heute sorgen hohe Bestände von Strassentauben vielerorts für Diskussionen. Doch es gibt erprobte Lösungen für ein konfliktarmes Zusammenleben.

Die Ausstellung «Strassentaube – verehrt und verpönt»

Die Ausstellung «Strassentaube – verehrt und verpönt» im Naturmuseum Thurgau bietet Gelegenheit, die gefiederte Begleiterin des Menschen in ihren vielfältigen Facetten kennenzulernen. Lebensechte Präparate, spannende Objekte und interaktive Stationen beleuchten die Biologie der Strassentaube, die Probleme, die sie verursachen kann, und zeigen deren Lösung auf. Geschichte und Symbolik des Vogels sind ebenso Thema wie seine wilde Verwandtschaft.

Vielfältiges Rahmenprogramm

Die vom Naturmuseum Solothurn produzierte Ausstellung ist ergänzt mit Kurzporträts und Präparaten weiterer Tierarten, die mit dem Menschen verbunden sind, angefangen bei der Bettwanze bis zum Steinmarder. Die Ausstellung ist bis 20. Oktober 2024 im Naturmuseum Thurgau in Frauenfeld zu sehen. Sie wird begleitet von einem vielfältigen Rahmenprogramm. Informationen: www.naturmuseum.tg.ch

(Quelle:Kanton Thurgau Bearbeitet mit ChatGPT)

Suche nach Stichworten:

Frauenfeld Strassentaube Ausstellung Frauenfeld: Lebensraum Verbindung