Logo newsbot.ch

Inland

Verifikationsschiessen mit Luft-Luft-Lenkwaffen in Schweden - Neue Tests und Technologien

Armee Schweiz veranstaltet Verifikationsschießen mit Luft-Luft-Lenkwaffen in Schweden und testet modernste Technologien bis zum 19. April 2024 unter der Leitung von armasuisse. Erfahren Sie mehr über die neuesten Entwicklungen und den Einsatz der AIM-120 C-7 AMRAAM Lenkwaffe.

2024-03-20 16:15:51
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Generalsekretariat VBS

Bern,-20.03.2024-Nach 2018 in Schweden und 2021 in Schottland findet erneut ein Verifikationsschiessen mit Luft-Luft-Lenkwaffen statt. Die Tests dauern bis am 19. April 2024 und finden unter der Leitung des Bundesamts fûr Rüstung armasuisse, dem Beschaffungs- und Technologiezentrum des VBS, statt.

Verifikationsschiessen in Schweden

Um moderne Luft-Luft-Lenkwaffen testen zu können, sind sehr grosse Schiessplätze, weiträumige Sicherheitszonen sowie moderne Messmittel für die Überwachung und Auswertung der Schiesstests nötig. Nur wenige solche Flugversuchsgelände sind in den USA und in Europa verfügbar und für ausländische Luftwaffen nutzbar. Eine dieser Anlagen befindet sich in Schweden. Auf der Vidsel Test Range wird ein gemischtes Team aus Spezialisten der Schweizer Luftwaffe und RUAG unter der Leitung von armasuisse das Verifikationsschiessen durchführen.

Neuer Einsatz von Lenkwaffen

Im Rahmen von verschiedenen Szenarien werden drei Lenkwaffen des Typs AIM-120 C-7 AMRAAM auf fliegende Ziele (Drohnen) abgeschossen. Anschliessend werden Flug und Einsatz ausgewertet. Für die Versuche werden ein Einsitzer F/A-18C Hornet (als Lenkwaffenträger) und ein Doppelsitzer F/A-18D Hornet (als Begleitflugzeug) eingesetzt.

Neue technologische Entwicklungen

Die diesjährige Verifikationskampagne ist nicht die erste ihrer Art. Die letzten Kampagnen fanden 2007 in den USA, 2018 in Schweden und 2021 in Schottland (Hebriden) statt. Das Lenkwaffentestschiessen steht in keinem Zusammenhang mit laufenden Militärübungen der NATO im nordischen Raum.

Die AIM-120 C-7 AMRAAM

Die AIM-120 C-7 AMRAAM (Advanced Medium Range Air-to-Air Missile) ist ein Modell einer Radar-Luft-Luft-Lenkwaffe der neuesten Generation. Sie ist für die Bewaffnung des Kampfflugzeugs F/A-18 der Schweizer Luftwaffe bestimmt und ersetzt teilweise das mit dem Rüstungsprogramm 1992 (RP92) beschaffte Vorgängermodell AIM-120B.

Sie verfügt über einen Datenlink zum Trägerflugzeug F/A-18 für die Zieleinweisung in der ersten Flugphase sowie über ein eigenes Radar – den sogenannten Suchkopf – zur selbstständigen Erfassung respektive Verfolgung des Ziels in der Endflugphase. Die neue Radar-Lenkwaffe der Schweizer Luftwaffe ist in grosser Anzahl bei den US-Streitkräften und weiteren Luftwaffen eingeführt.

(Quelle:Generalsekretariat VBS Bearbeitet mit ChatGPT)

Suche nach Stichworten:

Verifikationsschiessen Luft-Luft-Lenkwaffen Schweden Tests Technologien