Logo newsbot.ch

Regional

Regierung genehmigt zwanzig Kredite für die Jahre 2025-2029

Der Staatsrat legt dem Grossrat Gesetzesentwurf mit 20 Kreditverlängerungen für 2025-2029 vor. Gesamtkredite belaufen sich auf 1,557 Milliarden Franken, um Verwaltungsgut zu erhalten und Dienstleistungen für Bevölkerung zu sichern.

2024-03-20 16:05:07
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Kanton Genf

Der Staatsrat hat dem Grossrat den Gesetzesentwurf vorgelegt, der zwanzig Kreditverlängerungen für die Jahre 2025 bis 2029 vorsieht. Die Gesamtkredite belaufen sich insgesamt auf 1,557 Milliarden Franken. Diese Investitionsausgaben für die nächsten fünf Jahre sollen die aktuellen Kredite von 2020-2024 ablösen und dienen hauptsächlich dazu, das Verwaltungsgut des Staates zu erhalten oder anzupassen, um die Kontinuität der Dienstleistungen für die Bevölkerung sicherzustellen, insbesondere im Gesundheits-, Ausbildungs-, Behinderten- und Altenpflegebereich.

Zwanzig Kredite für die Jahre 2025-2029

Der Gesetzesentwurf 2025-2029 umfasst elf Abteilungs- und autonome Einheitsverlängerungskredite, drei Querschnittskredite und sechs Kredite für subventionierte Institutionen. Die Gesamthöhe der zwanzig Kredite 2025-2029 entspricht einem Gesamtinvestitionsaufkommen, das gegenüber den auslaufenden Gesetzen von 2020-2024 um rund 16% (+212 Mio. CHF) gestiegen ist. Diese Erhöhung ist unter anderem auf die zunehmende Bedeutung der digitalen Transformation sowie den Nachholbedarf bei der Renovierung und dem Ausbau der kantonalen Strasseninfrastruktur und des öffentlichen Verkehrs zurückzuführen.

Sieben zusätzliche Posten in der Strafjustiz

Der Staatsrat hat ein Gesetzesprojekt verabschiedet, das sieben zusätzliche Posten für Richterinnen und Richter in der Strafjustiz vorsieht und damit die Ausstattung der Staatsanwaltschaft (+5 Posten), des Strafgerichts (+1 Posten) und des Strafgerichtshofs (+1 Posten) an die zunehmende Arbeitsbelastung anpasst, die durch das Inkrafttreten der Revision der Strafprozessordnung am 1. Januar 2024 und die Zunahme von Verfahren verursacht wird.

Agrar-Photovoltaik und Genfer Tourismusbudget

Die Regierung hat auf eine parlamentarische Motion reagiert und die Installation von Photovoltaik-Paneelen in landwirtschaftlichen Betrieben (Agrivoltaik) ermöglicht. In Bezug auf den Genfer Tourismus hat der Staatsrat den Haushalt 2024 der Genf Tourismus & Kongress Stiftung genehmigt, der mit den Einnahmen aus der Aufenthalts- und Tourismusförderungssteuer finanziert wird, nach Abzug der Verwaltungskosten. Der Erfolg der Massnahmen zur Attraktion eines vielfältigen Publikums und der Positionierung Genfs als unverzichtbares Urlaubsziel weltweit wurde betont.

Änderungen im Berneker Stiftungsrecht und Wahlrecht

Der Staatsrat hat Änderungen im Stiftungsrecht des Bernex-Dorfes für Wohnen und Handel sowie in Bezug auf die Verwaltung der Stiftung für Handwerk, Handel und Industrie vorgeschlagen. Die Änderungen betreffen die Verwaltung der Stiftungsräte. Ein neuer Vertreter wird ausgewählt, wenn ein Vertreter seine Parteizugehörigkeit verliert, um die Repräsentation der Parteien im Stiftungsrat sicherzustellen.

Geneva im Wandel: Politische Rechte und Verwaltungswesen

Der Staatsrat hat eine Änderung der Regeln für politische Rechte verabschiedet, um die Anzahl der Unterschriften für die Umsetzung einer Initiative oder eines Referendums auf kantonaler und kommunaler Ebene anzupassen. Dies erfolgt in Folge einer Volksabstimmung vom 3. März, bei der das Wahlvolk einer Änderung der Kantonsverfassung zugestimmt hat. Die Registrierung der Unterschriftensammlung wird bis zu diesem

(Quelle:Kanton Genf Bearbeitet mit ChatGPT)

Suche nach Stichworten:

zwanzig Kredite 2025-2029