Logo newsbot.ch

Regional

Kreditpaket 2025-2029 in Genf: 20 Kredite über 1,557 Mrd. Franken vorgesehen

Der Staatsrat legt dem Grossen Rat einen Plan für Kredite in Höhe von 1,557 Milliarden Franken für die Jahre 2025-2029 vor, um das Verwaltungserbe des Staates zu erhalten oder anzupassen. Diese Investitionen sind für Bereiche wie Gesundheit, Bildung, Behinderung und die Pflege älterer Menschen vorgesehen und sollen die Kontinuität der Dienstleistungen für die Bevölkerung sicherstellen.

2024-03-20 15:05:08
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Kanton Genf

Der Staatsrat hat dem Grossen Rat eine Reihe von Gesetzentwürfen vorgelegt, die die Eröffnung von 20 Krediten für die Jahre 2025 bis 2029 vorsehen. Diese Kredite belaufen sich insgesamt auf 1,557 Milliarden Franken. Diese Investitionskosten für die kommenden fünf Jahre setzen die aktuellen Kredite 2020-2024 fort. Ihr Hauptziel ist es, das Verwaltungserbe des Staates zu erhalten oder anzupassen, um die Kontinuität der Dienstleistungen für die Bevölkerung insbesondere im Bereich Gesundheit, Bildung, Behinderung und die Pflege älterer Menschen sicherzustellen.

Das Kreditpaket 2025-2029

Der Gesetzesentwurf 2025-2029 umfasst elf Abteilungs- und autonome Kreditverlängerungen, drei Querschnittskredite und sechs Kredite für subventionierte Institutionen. Der Inhalt ist so organisiert, dass ein Überblick über die für die nächsten fünf Jahre beantragten Kredite geboten wird. Jede dieser Investitionsausgaben muss jedoch vom Grossen Rat individuell genehmigt werden.

Die Budgetgenehmigung für 2024

Der Staatsrat hat den Budget 2024 der Fondation Geneve Tourisme & Congres (FGT&C) genehmigt. Mit 14,9 Millionen Franken finanziert, durch die Einnahmen aus der Kurtaxe und der Tourismusförderungsabgabe, nach Abzug der erforderlichen Verwaltungskosten. Die Regierung ist zufrieden mit der wiedererlangten Stärke des Tourismus und der Kongresse, wobei die Anzahl der Übernachtungen im Jahr 2023 sogar diejenige vor der Pandemie übertrifft.

Die Revision der Gesetze

Der Staatsrat hat dem Grossen Rat einen Gesetzentwurf zur Schaffung von sieben zusätzlichen Richterstellen im Strafjustizbereich vorgelegt. Ziel ist es, die Ressourcen der Strafjustizbehörden an die steigende Arbeitsbelastung anzupassen. Dies ist auf die Inkraftsetzung der Strafprozessrevisionsvereinbarung zurückzuführen, die den 1. Januar 2024 in Kraft tritt und zu einer Zunahme der Verfahren führt.

(Quelle:Kanton Genf Bearbeitet mit ChatGPT)

Suche nach Stichworten:

Geneve Kreditpaket 2025-2029 Genf: Kredite 1,557 Mrd. vorgesehen