Logo newsbot.ch

Regional

Thur3 Projektorganisation erhält breite Unterstützung in Vernehmlassung

Die Grundlagen für die zukünftige Projektorganisation Thur3 wurden nach einer erfolgreichen öffentlichen Vernehmlassung evaluiert, die breite Unterstützung erhielt. Die nächsten Schritte umfassen die Auswertung der eingegangenen Eingaben und die Vorbereitung eines Mitwirkungsberichts für die finalisierte Geschäftsordnung und Zusammenarbeits-Charta.

2024-03-20 08:05:04
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Kanton Thurgau

Zwischen Dezember 2023 und März 2024 wurden die Grundlagen für die künftige Projektorganisation Thur3 einer öffentlichen Vernehmlassung unterzogen. Diese Mitwirkungsmöglichkeit wurde rege genutzt. Die einzelnen Eingaben werden nun ausgewertet.

Mehrheitliche Unterstützung für die Projektorganisation Thur3

In der dreimonatigen Vernehmlassung hatten alle Interessierten die Gelegenheit, sich zur Geschäftsordnung und Zusammenarbeits-Charta der Projektorganisation Thur3 zu äussern. Insgesamt 183 Stellungnahmen gingen beim Amt für Umwelt ein. Interessenvertreterinnen und Interessenvertreter von Verbänden nutzten die Mitwirkungsmöglichkeit ebenso wie Gemeinden, Städte, Abwasserverbände, Grundeigentümerinnen und Grundeigentümer sowie eine grosse Zahl von Privatpersonen.

Weiterer Evaluierungsprozess und Berichterstattung geplant

Eine grobe Sichtung zeigt, dass die vorgeschlagene Projektorganisation Thur3 mehrheitlich begrüsst wird. Zur Zusammensetzung des Thur-Rates und zu den Mitwirkungsmöglichkeiten gingen jedoch verschiedene Anträge ein. Die Rückmeldungen werden nun beurteilt und in einem Mitwirkungsbericht zusammengefasst; die Geschäftsordnung und die Zusammenarbeits-Charta finalisiert. Ziel ist, dass die Projektorganisation im Herbst 2024 in Kraft gesetzt werden kann.

Thur3: Expansive Ziele für umfassenden Hochwasserschutz

Bei der dritten Thurgauer Thurkorrektion (Thur3) handelt es sich um eine wasserbauliche Generationenaufgabe, die nur gemeinsam bewältigt werden kann. Diese zielt auf einen wirkungsvollen Schutz von Bevölkerung und Wirtschaft im Thurtal vor Hochwasser, der Erhaltung von Kulturland ausserhalb der Dämme sowie der Sicherung der Wasserversorgung und der landwirtschaftlichen Bewässerung. Nicht zuletzt entsteht eine vielfältige Flusslandschaft als Lebensraum für zahlreiche Arten im Wasser und an Land.

(Quelle:Kanton Thurgau Bearbeitet mit ChatGPT)

Suche nach Stichworten:

Thur3 Projektorganisation erhält Unterstützung Vernehmlassung