Logo newsbot.ch

Regional

Nachhaltige Beschaffung in der Schweiz: Ein wichtiger Schritt für eine nachhaltigere Gesellschaft

Die öffentlichen Märkte in der Schweiz haben ein jährliches Volumen von über 40 Milliarden Franken, wodurch die Beschaffung einen wichtigen Einfluss auf nachhaltigere Produktions- und Konsumweisen hat. Die Anwendung von Umwelt- und Sozialkriterien bei öffentlichen Beschaffungen fördert eine nachhaltigere Gesellschaft und sensibilisiert die gesamte Wertschöpfungskette für Umwelt- und Sozialfragen.

2024-03-19 16:05:07
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Kanton Genf

In der Schweiz belaufen sich die öffentlichen Märkte (Bund, Kantone und Gemeinden) auf ein jährliches Volumen von mehr als 40 Milliarden Franken. Die Beschaffung stellt somit einen wichtigen Hebel dar, um nachhaltigere Produktions- und Konsumweisen zu fördern. Die Anwendung von Umwelt- und Sozialkriterien bei der Beschaffung von Dienstleistungen und Produkten positioniert die gesamte Wertschöpfungskette zugunsten einer nachhaltigeren Gesellschaft.

Umsetzung von nachhaltigen Beschaffungspraktiken

Die Berücksichtigung von Umwelt- und Sozialstandards bei öffentlichen Beschaffungen kann zu einem positiven Wandel beitragen. Durch die Förderung von umweltfreundlichen und sozialverträglichen Produkten werden Lieferanten dazu angeregt, nachhaltiger zu produzieren. Dies trägt dazu bei, dass Unternehmen auf nachhaltige Praktiken umsteigen und somit einen Beitrag zum Umweltschutz leisten.

Einfluss auf die gesamte Wertschöpfungskette

Die Integration von Nachhaltigkeitskriterien in den Beschaffungsprozess wirkt sich auf die gesamte Wertschöpfungskette aus. Von der Produktion über die Lieferkette bis hin zum Endverbraucher können nachhaltige Praktiken gefördert werden. Dies führt zu einer größeren Sensibilisierung für Umwelt- und Sozialfragen und trägt somit zu einer nachhaltigeren Gesellschaft bei.

Die Berücksichtigung von Umwelt- und Sozialstandards bei öffentlichen Beschaffungen kann zu einem positiven Wandel beitragen. Durch die Förderung von umweltfreundlichen und sozialverträglichen Produkten werden Lieferanten dazu angeregt, nachhaltiger zu produzieren. Dies trägt dazu bei, dass Unternehmen auf nachhaltige Praktiken umsteigen und somit einen Beitrag zum Umweltschutz leisten.

Umsetzung von nachhaltigen Beschaffungspraktiken

Die Anwendung von Umwelt- und Sozialkriterien bei der Beschaffung von Dienstleistungen und Produkten ermöglicht es, die gesamte Wertschöpfungskette zugunsten der Nachhaltigkeit zu positionieren. Dadurch kann die Schweiz einen wichtigen Beitrag dazu leisten, eine umweltfreundlichere und sozial gerechtere Gesellschaft zu schaffen.

(Quelle:Kanton Genf Bearbeitet mit ChatGPT)

Suche nach Stichworten:

Nachhaltige Beschaffung wichtiger Schritt nachhaltigere Gesellschaft