Logo newsbot.ch

Sport

YB trauert um Trainer Robert Schober: Aufstieg in die Nationalliga A in Lugano

Der BSC Young Boys ist betroffen vom Hinschied des langjährigen Trainers Robert Schober. Im Alter von 74 Jahren verstarb er nach schwerer Krankheit und hinterlässt eine wichtige Spur in der YB-Geschichte.

2024-03-19 15:32:02
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: BSC Young Boys

Mit grosser Betroffenheit hat der BSC Young Boys vom Hinschied von Robert Schober Kenntnis nehmen müssen. Er verstarb im Alter von 74 Jahren nach schwerer Krankheit.

Ein wichtiger Beitrag zur YB-Geschichte

Robert Schober schrieb als Fussball-Trainer ein wichtiges Kapitel der YB-Geschichte mit. In wirtschaftlich schwierigsten Zeiten übernahm er – mit den höchsten Diplomen des Verbandes ausgerüstet – zusammen mit Admir Smajic das Traineramt unseres Clubs. Man schrieb das Jahr 1998, als das Duo die Nachfolge der Schweden Roland Andersson und Thomas Sjöberg in der Nationalliga B antrat. Im letzten Spiel gelang YB damals in Lugano ein 2:1-Sieg, der den Wiederaufstieg in die höchste Spielklasse bedeutete.

Ein angesehener und geschätzter Trainer

Robert Schober war ein höchst korrekter und angenehmer Fussballtrainer mit breitem Fachwissen, das er in jungen Jahren vor allem in "seinem" Gebiet, dem Oberaargau, sowie dem YB-Nachwuchs zugutekommen liess. Daneben arbeitete er stets auch in seinem zivilen Beruf während 37 Jahren als Gemeindeschreiber von Ochlenberg.

Ein Aufstieg mit YB in die Nationalliga A

Robert Schober stieg 1998 als Interimstrainer nach einem 2:1-Sieg im strömenden Regen in Lugano mit YB in die Nationalliga A auf. (Foto: Keystone-SDA)

(Quelle:BSC Young Boys Bearbeitet mit ChatGPT)

Suche nach Stichworten:

Lugano YB trauert Trainer Robert Schober: Aufstieg Nationalliga Lugano