Logo newsbot.ch

Ausland

Die Betrugskampagne startet heute in England und Wales

Die Nationalkampagne gegen Betrug "Stop! Denken Sie an Betrug" startet heute und setzt sich dafür ein, dass Betrugsdelikte in England und Wales um 13% gesunken sind. Die Kampagne bietet Expertenwissen, ein Online-Hub und breite Unterstützung, um die Öffentlichkeit vor Betrug zu schützen.

2024-02-12 13:30:04
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Britische Regierung

Die Nationalkampagne gegen Betrug "Stop! Denken Sie an Betrug" startet heute. Betrug macht etwa 40% aller Straftaten in England und Wales aus, mit geschätzten 3,2 Millionen Straftaten pro Jahr. Die neuesten Daten der Crime Survey of England and Wales zeigen, dass dies im letzten Jahr um 13% gesunken ist. Die geschätzten Kosten für die Gesellschaft belaufen sich in England und Wales auf 6,8 Milliarden Pfund.

Betrugskampagne mit Expertenwissen und Online-Hub

Die evidenzbasierte Kampagne nutzt die Expertise führender Betrugsbekämpfungsexperten und umfasst einen Online-Betrugs-Hub, der prägnante und leicht verständliche Ratschläge bietet. Es wird auch Opfer an relevante Organisationen zur weiteren Beratung und Unterstützung verweisen.

Wirkungsvolle Werbung und breite Unterstützung

Auffällige Anzeigen werden auch an öffentlichen Orten wie Plakatwänden, im Radio, im Fernsehen und in den sozialen Medien prominent platziert werden. Es wird erwartet, dass die Kampagne in den kommenden Wochen von 95% der Erwachsenen in Großbritannien gesehen wird.

Betrug zerstört Leben

Indem man diesem Rat folgt, erhält man die besten Tipps, um zu verhindern, dass Betrüger hart verdientes Geld stehlen, und man wird auf die vorhandene Hilfe und Informationen hingewiesen.

Eine Kampagne, um die Öffentlichkeit zu schützen

Die Betrugsstrategie erfolgreich gegen Betrüger einzusetzen. Diese neue Kampagne teilt die Informationen, die wir alle benötigen, um uns selbst und unsere Freunde zu verteidigen. Sie wurde geschaffen, um eine breite Öffentlichkeit zu befähigen, mit einer neuen Website, die wichtige Anleitung zum Erkennen von Betrug, zur Sicherheit und zum Vorgehen im Falle einer gezielten Attacke bietet. Die Webadresse lautet www.gov.uk/stopthinkfraud.

Anhaltende Unterstützung von verschiedenen Branchen und Institutionen

Die Kampagne wird von Unternehmen aus den Bereichen Technologie, Finanzen, Einzelhandel sowie Strafverfolgungsbehörden, Opferbetreuungsagenturen und Verbrauchergruppen weitreichend unterstützt. Beteiligte Organisationen haben zugesagt, die Ratschläge von "Stop! Denken Sie an Betrug" prominent zu zeigen und unter ihren Interessengruppen zu teilen.

Betrug ist ein verheerendes Verbrechen. Es ist wichtig, dass die Öffentlichkeit Zugang zu verlässlichen und aktuellen Informationen hat, wie sie sich schützen kann - wir möchten alle ermutigen, sich die neuen Leitlinien anzusehen.

Leider gibt es immer noch viel Scham und Stigma rund um Betrug. Für diejenigen, die zum Ziel werden, macht dieses Stigma die Erfahrung noch schlimmer und hindert sie oft daran, Hilfe zu suchen.

Wir möchten, dass jeder versteht, dass, wenn man Opfer eines Betrugs wird, es niemals die eigene Schuld ist. Wir stehen Ihnen rund um die Uhr zur Verfügung, um Ihnen unabhängige und kostenlose Unterstützung anzubieten.

Als Branche haben Netzbetreiber eine Verantwortung gegenüber unseren Kunden, alles zu tun, um ihnen dabei zu helfen, Betrugsversuche zu erkennen und zu stoppen. Wir unterstützen die neue nationale Kampaigne der britischen Regierung gegen Betrug voll und ganz.

Wir investieren ständig in neue Technologien, um Betrug in der Telekommunikationsinfrastruktur des Vereinigten Königreichs zu verhindern - und wir wissen, dass Partnerschaften zwischen Regierung, Wirtschaft und Strafverfolgungsbehörden entscheidend sind, um das Problem vollständig anzugehen. Um GOV.UK zu verbessern, möchten wir mehr über Ihren heutigen Besuch erfahren. Wir senden Ihnen einen Link zu einem Feedback-Formular. Es dau

(Quelle:Britische Regierung Bearbeitet mit ChatGPT)

Suche nach Stichworten:

Betrugskampagne England Wales