Logo newsbot.ch

Blaulicht

Kleinkind in Pferdestall in Flums verletzt: Rettungseinsatz und Transport ins Krankenhaus

Am Freitag (09.02.2024) wurde in der Notrufzentrale des Kantons St.Gallen ein verletztes Kleinkind in einem Pferdestall in Flums gemeldet. Das zweijährige Kind wurde von einem Pferdehuf am Kopf getroffen und konnte glücklicherweise ansprechbar und bei Bewusstsein gehalten werden.

  • Flums: Kleinkind von Pferd getreten
    Flums: Kleinkind von Pferd getreten (Bild: Kantonspolizei St. Gallen)
  • Flums: Kleinkind von Pferd getreten
    Flums: Kleinkind von Pferd getreten (Bild: Kantonspolizei St. Gallen)
2024-02-10 11:00:16
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Kantonspolizei St. Gallen

Am Freitag (09.02.2024), kurz nach 18:05 Uhr, ging bei der Notrufzentrale des Kantons St.Gallen die Meldung über ein verletztes Kleinkind in einem Pferdestall in Flums ein. Es stellte sich heraus, dass sich der zweijährige Junge zusammen mit einem Elternteil im Stall aufhielt und dabei von einem Hinterbein-Huf eines Pferdes am Kopf getroffen wurde. Glücklicherweise war das Kind bei Bewusstsein und ansprechbar.

Der Rettungseinsatz und der Transport ins Krankenhaus

Nach der Erstversorgung durch den Rettungsdienst und das Team der AP3-Luftrettung wurde das verletzte Kind mit unbestimmten Verletzungen per Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen. Die genaue Schwere der Verletzungen wurde vor Ort noch nicht festgestellt, daher bleibt der Gesundheitszustand des Kleinkindes vorerst unklar. Die Rettungskräfte handelten schnell und professionell, um dem Kind bestmögliche medizinische Versorgung zukommen zu lassen.

Sicherheitsvorkehrungen in Pferdeställen

Dieser Vorfall wirft erneut Fragen nach der Sicherheit in Pferdeställen auf. Besonders wenn Kinder sich in der Nähe von Pferden aufhalten, ist besondere Vorsicht geboten. Eltern und Betreuer sollten darauf achten, dass Kinder stets einen sicheren Abstand zu den Pferden einhalten und nicht unbeaufsichtigt in ihrer Nähe spielen. Zudem müssen die Pferde einer regelmäßigen tierärztlichen Untersuchung unterzogen werden, um eventuelle Verhaltensänderungen oder gesundheitliche Probleme frühzeitig zu erkennen.

Vorsicht und Aufsicht bei Aktivitäten mit Pferden

Auch das Tragen eines Schutzhelms kann bei Aktivitäten mit Pferden eine wichtige Schutzmaßnahme sein, insbesondere für Kinder. Ein Helm kann das Verletzungsrisiko im Falle eines Sturzes oder einer Berührung mit dem Kopf eines Pferdes deutlich reduzieren. Es ist wichtig, Pferde nicht zu unterschätzen und immer achtsam zu sein, um mögliche Unfälle zu vermeiden.

Die Bedeutung schneller Rettungseinsätze

Dieser Rettungseinsatz zeigt erneut, wie wichtig ein schneller Rettungseinsatz bei Unfällen mit Kindern ist. Dank der schnellen Reaktion der Notrufzentrale, des Rettungsdienstes und der Luftrettung konnte das verletzte Kleinkind schnell und sicher ins Krankenhaus gebracht werden. Dies unterstreicht die Bedeutung eines gut funktionierenden Rettungssystems, das in solch kritischen Situationen unverzichtbar ist.

(Quelle:Kantonspolizei St. Gallen Bearbeitet mit ChatGPT)

Suche nach Stichworten:

Flums Kleinkind Pferdestall Flums Rettungseinsatz Transport Krankenhaus