Logo newsbot.ch

Regional

Smartvote-Tool revolutioniert Gemeindewahlen in Lausanne

Die Stadt Lausanne plant, das Smartvote-Tool bei den Gemeindewahlen im Jahr 2026 einzuführen, um das Engagement der Wählerinnen und Wähler zu fördern. Zudem sucht die Stadt aktiv die Kommunikation mit Gesundheits- und Sozialeinrichtungen, um die betroffenen Bewohnerinnen und Bewohner zur Ausübung ihrer politischen Rechte zu ermutigen.

2024-02-08 14:05:05
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Stadt Lausanne

Die Stadt Lausanne plant, bei den Gemeindewahlen im Jahr 2026 das Smartvote-Tool einzuführen, um das Engagement der Wählerinnen und Wähler zu fördern. Zudem wird die Stadt aktiv die Kommunikation mit Gesundheits- und Sozialeinrichtungen suchen, um die betroffenen Bewohnerinnen und Bewohner zur Ausübung ihrer politischen Rechte zu ermutigen.

Smartvote-Tool für Gemeindewahlen

Die Stadt Lausanne unterstützt bereits mehrere Initiativen, um Bürgerinnen und Bürger zur Teilnahme an Wahlen und Abstimmungen zu ermutigen. Um die Möglichkeiten für ihre Bürger weiter auszubauen, wird sie das Smartvote-Tool für die Gemeindewahlen 2026 einführen. Dies wurde in Reaktion auf einen Antrag von Herrn José Martinho beschlossen.

Kommunikation mit Gesundheits- und Sozialeinrichtungen

Die Stadt Lausanne hat auch den Vorschlag von Frau Christine Goumaz und anderen unterstützt. Sie wird eine proaktive Kommunikation mit relevanten Gesundheits- und Sozialeinrichtungen aufbauen, um die betroffenen Bewohnerinnen und Bewohner dazu zu ermutigen, ihre politischen Rechte auszuüben.

Kein Stimmrecht für Jugendliche bei Bundes-, Kantons- und Gemeindewahlen

Die Vorschläge von Frau Anouck Saugy und anderen, die darauf abzielen, junge Lausannerinnen und Lausanner dazu zu ermutigen, an ihrem Wahlrechtstag an einer Abstimmung teilzunehmen, wurden abgelehnt. Jedoch hat der Gemeinderat die Möglichkeit, ein Pilotprojekt in dieser Angelegenheit zu initiieren, wenn er es wünscht.

Die Stadtverwaltung von Lausanne hat jedoch den Vorschlag von Herrn Louis Dana und anderen abgelehnt, eine Konsultativabstimmung für 16- bis 18-jährige Jugendliche bei Bundes-, Kantons- und Gemeindewahlen einzuführen.

(Quelle:Stadt Lausanne Bearbeitet mit ChatGPT)

Suche nach Stichworten:

Lausanne Smartvote-Tool revolutioniert Gemeindewahlen Lausanne