Logo newsbot.ch

Regional

Verbesserung des Cyber-Sicherheitsniveaus in Liechtenstein - Regierung verabschiedet Vernehmlassungsbericht

Die Regierung verabschiedet Vernehmlassungsbericht zur Totalrevision des Cyber-Sicherheitsgesetzes (CSG), um das Cyber-Sicherheitsniveau in Liechtenstein zu verbessern und die Vorgaben der EU-Richtlinie umzusetzen. Auch wurden Fragen zu möglichen personellen Konsequenzen gestellt und Anpassungen bezüglich Wirtschaftsprüfern vorgenommen.

2024-02-08 11:05:09
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Fürstentum Liechtenstein

Die Regierung hat in ihrer Sitzung vom 6. Februar 2024 den Vernehmlassungsbericht über die Totalrevision des Cyber-Sicherheitsgesetzes (CSG) verabschiedet.

  • Vernehmlassungsbericht zur Totalrevision des Cyber-Sicherheitsgesetzes (CSG)
  • Hintergrund: Umsetzung der Richtlinie (EU) 2022/2555 über Massnahmen für ein hohes gemeinsames Sicherheitsniveau der Netzwerk- und Informationssysteme in der Union
  • Ziel: Verbesserung des Cyber-Sicherheitsniveaus in Liechtenstein

Mit dieser Revision sollen insbesondere die Vorgaben der Richtlinie (EU) 2022/2555 umgesetzt werden, um ein hohes gemeinsames Sicherheitsniveau der Netzwerk- und Informationssysteme in der Union zu gewährleisten. Die Regierung begrüßt die Vorlage und hat bereits erste Fragen dazu gestellt, insbesondere hinsichtlich möglicher personeller Konsequenzen und deren Auswirkungen auf die Aufsicht. Diese Fragen werden in der Stellungnahme näher erläutert. Zudem werden im Zusammenhang mit Wirtschaftsprüfern und Wirtschaftsprüfungsgesellschaften Anpassungen vorgenommen.

Verbesserung des Cyber-Sicherheitsniveaus in Liechtenstein

Am Mittwoch, den 7. Februar 2024, fand der jährliche Sirenentest in ganz Liechtenstein und der Schweiz statt. Alle Sirenen im Land sind einwandfrei funktionstüchtig und gewährleisten eine sichere Alarmierung der Bevölkerung. Insgesamt gibt es rund 5'000 stationäre Sirenen in Liechtenstein und der Schweiz für den Allgemeinen Alarm.

Die Regierung hat außerdem den Vernehmlassungsbericht über die Änderung des CO2-Gesetzes genehmigt. Der Entwurf basiert auf dem aktuellen Stand der Gesetzesrevision in der Schweiz, die noch nicht abgeschlossen ist. Damit das entsprechende Gesetz gleichzeitig mit der Schweiz am 1. Januar 2025 in Kraft treten kann, ist eine Anpassung notwendig.

(Quelle:Fürstentum Liechtenstein Bearbeitet mit ChatGPT)

Suche nach Stichworten:

Verbesserung Cyber-Sicherheitsniveaus Liechtenstein verabschiedet Vernehmlassungsbericht