Logo newsbot.ch

Kultur

Das Schweizerische Bundesarchiv stellt neuen Recherchetool für visuelle Inhalte der Schweizer Filmwochenschau online bereit

Das Schweizerische Bundesarchiv hat mit Archipanion ein neues Recherchewerkzeug für die Schweizer Filmwochenschau eingeführt, das mithilfe von Künstlicher Intelligenz die effiziente Suche nach visuellen Inhalten ermöglicht. Forscher und Interessierte können mit Archipanion einzigartige historische Aufnahmen und bisher unbekannte Informationen entdecken und somit neue Einblicke in die Schweizer Filmgeschichte gewinnen.

2024-02-08 10:35:03
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Schweizerische Bundesarchiv

Das Schweizerische Bundesarchiv hat das Recherchewerkzeug Archipanion für die Schweizer Filmwochenschau online gestellt. Dank Künstlicher Intelligenz können nun visuelle Inhalte effizient durchsucht werden.

  • Archipanion ermöglicht die Suche nach visuellen Inhalten in den 1’651 Ausgaben der Schweizer Filmwochenschau.
  • Das Tool nutzt maschinelles Lernen und vitrivr, eine Multimedia-Suchmaschine der Universität Basel.
  • Zusätzlich zur Bildersuche ermöglicht Archipanion die Texterkennung von abgebildeten Textinhalten.

Die neue Plattform Archipanion bietet die Möglichkeit, in den 1’651 Ausgaben der Schweizer Filmwochenschau nach visuellen Inhalten zu suchen. Die Plattform basiert auf vitrivr, einer Open-Source-Multimedia-Suchmaschine, entwickelt von der Forschungsgruppe Datenbanken und Informationssysteme der Universität Basel. Durch den Einsatz von maschinellem Lernen ermöglicht Archipanion die Suche nach Bildern aus dem Filmmaterial. Nutzer können nach bestimmten Begriffen suchen und relevante Bilder aus den Beiträgen finden. Außerdem kann mithilfe automatischer Texterkennung auch nach Textinhalten in den Beiträgen gesucht werden, wodurch bisher unentdeckte Inhalte gefunden werden können.

Eine umfangreiche Sammlung historischer Filmbeiträge

Die Schweizer Filmwochenschau wurde zwischen 1940 und 1975 im Vorprogramm der Schweizer Kinos gezeigt. Die Beiträge, die vom Bundesrat in Auftrag gegeben wurden, informierten über Neuigkeiten aus Politik, Kultur, Technik, Sport und Unterhaltung. 2018 wurde die Filmwochenschau in einem gemeinsamen Projekt von Cinémathèque suisse, Memoriav und dem Schweizerischen Bundesarchiv online auf Deutsch, Französisch und Italienisch zugänglich gemacht.

Erweiterte Möglichkeiten der Recherche dank Archipanion

Archipanion bietet Forschern und interessierten Personen erweiterte Möglichkeiten der Recherche in der Schweizer Filmwochenschau. Die Suche nach visuellen Inhalten und Textinhalten wird durch die Anwendung von Künstlicher Intelligenz und maschinellem Lernen vereinfacht. Damit können einzigartige historische Aufnahmen und bisher unbekannte Informationen entdeckt werden. Mit Archipanion öffnet sich eine neue Tür zur Erforschung der Schweizer Filmgeschichte.

Kontakt: Vera Knöpfel, Tel. +41 58 462 95 50

(Quelle:Schweizerische Bundesarchiv Bearbeitet mit ChatGPT)

Suche nach Stichworten:

Basel Bundesarchiv Recherchetool visuelle Inhalte Filmwochenschau online