Logo newsbot.ch

Regional

Vor-Ort-Erfassung des biometrischen Gesichtsbildes wird von Regierung genehmigt

Die Regierung hat eine Stellungnahme zur Vor-Ort-Erfassung des biometrischen Gesichtsbildes verabschiedet und ermöglicht damit die direkte Erfassung von biometrischen Gesichtsbildern beim Ausländer- und Passamt (APA). Die Vor-Ort-Erfassung wird mit dem Umzug des APA ins neue Dienstleistungsgebäude Giessen Anfang Mai 2024 umgesetzt.

2024-02-06 15:05:08
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Fürstentum Liechtenstein

Regierung verabschiedet Stellungnahme zur Vor-Ort-Erfassung des biometrischen Gesichtsbildes

Die Regierung hat in ihrer Sitzung vom Dienstag, 6. Februar 2024 die Stellungnahme betreffend die Abänderung des Heimatschriftengesetzes (HSchG) zur Vor-Ort-Erfassung des biometrischen Gesichtsbildes verabschiedet. Der zugrundeliegende Bericht und Antrag (BuA Nr. 103/2023) wurde bereits in der Landtagssitzung vom 10. November 2023 in erster Lesung beraten. Dabei wurden grundsätzliche Fragen zur Erfassung des Gesichtsbildes, den Kosten der Vor-Ort-Erfassung und des Inkraftsetzungsdatums aufgeworfen.

Teilrevision des HSchG ermöglicht Vor-Ort-Erfassung von biometrischen Gesichtsbildern

  • Mit der Teilrevision des HSchG wird die gesetzliche Grundlage geschaffen, um biometrische Gesichtsbilder direkt beim Ausländer- und Passamt (APA) vor Ort zu erfassen.
  • Biometrische Gesichtsbilder sind ein zwingendes Erfordernis für die Personalisierung von Reisepässen (inkl. Spezialpässe wie Diplomatenpässe, Dienstpässe, Reiseausweise und Pässe für Ausländer), Identitätskarten und biometrischen Aufenthaltsausweisen.
  • Die Vor-Ort-Erfassung soll mit dem Umzug des APA ins Dienstleistungsgebäude Giessen Anfang Mai 2024 umgesetzt werden.

Mit den neuen Erfassungsstationen kann eine einheitliche und den technischen Anforderungen entsprechende Qualität biometrischer Gesichtsbilder gewährleistet werden. Die Realisierung der Vor-Ort-Erfassung hat für Personen, die ein Reisedokument oder einen biometrischen Aufenthaltsausweis beantragen, keine zusätzlichen Kostenfolgen und die Kosten für die selbst mitgebrachten Fotos entfallen.

Regierung verabschiedet Bericht und Antrag zur Vorprüfung der parlamentarischen Initiative

Vaduz (ots) - Die Regierung hat in ihrer Sitzung vom Dienstag, 6. Februar 2024 den Bericht und Antrag betreffend die Vorprüfung der parlamentarischen Initiative zur Abänderung des Gesetzes über die Ausübung der politischen Volksrechte in Landesangelegenheiten (Volksrechtegesetz, VRG) verabschiedet. Die...

Regierung überarbeitet Eigner- und Beteiligungsstrategien öffentlicher Unternehmen

Vaduz (ots) - Die Regierung hat die Eigner- und Beteiligungsstrategien sämtlicher öffentlicher Unternehmen überprüft, aktualisiert und am 30. Januar 2024 genehmigt. In den verabschiedeten Eigner- und Beteiligungsstrategien wurden strukturelle, sprachliche und inhaltliche Anpassungen vorgenommen. Ziel der Überarbeitung der Eigner- und Beteiligungsstrategien war...

Regierung beantwortet Fragen zur Attraktivität der Erwerbstätigkeit für Senioren

Vaduz (ots) - An der Landtagssitzung vom 5. September 2023 wurde die Interpellation zur "Attraktivität Erwerbstätigkeit 60plus" an die Regierung überwiesen. Die Interpellanten stellten insgesamt 17 Fragen im Hinblick auf die Thematik des Fach- und Arbeitskräftemangels, wobei sich die Interpellanten auf die...

(Quelle:Fürstentum Liechtenstein Bearbeitet mit ChatGPT)

Suche nach Stichworten:

Vor-Ort-Erfassung biometrischen Gesichtsbildes