Logo newsbot.ch

Regional

305 Personen arbeitslos in Liechtenstein - Arbeitsmarkt im Januar

Die Tätigkeit als Pflegefamilie umfasst sowohl die kurzzeitige als auch die langfristige Aufnahme eines Kindes. Die Bedürfnisse und das Wohl des Kindes stehen dabei im Fokus.

2024-02-05 17:05:07
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Fürstentum Liechtenstein

Die Tätigkeit als Pflegefamilie kann eine kurzzeitige Aufnahme eines Kindes, aber auch eine Aufnahme auf unbestimmte Zeit umfassen. Eine Pflegesituation kann zudem in den unterschiedlichsten Familien- und Beziehungsmodellen aber auch bei alleinstehenden Personen stattfinden. Im Fokus stehen dabei jeweils die Bedürfnisse und das Wohl des aufzunehmenden Kindes.

  • Grundlegende Informationen zur Pflegeelternschaft werden vermittelt
  • Individuelle Fragen können gestellt werden
  • Informationen zu den weiteren Schritten für eine Aufnahme auf die Pflegeelternliste in Liechtenstein werden gegeben

305 Personen arbeitslos gemeldet in Liechtenstein

Beim Arbeitsmarkt Service Liechtenstein (AMS FL) waren Ende Januar 305 Personen arbeitslos gemeldet. Die Arbeitslosenquote bleibt im Januar 2024 mit 1.4 % unverändert gegenüber dem Vormonat. Gegenüber dem Vorjahresmonat erhöhte sich die Arbeitslosigkeit um 9 Personen. Die Arbeitslosenquote bleibt zum Vorjahresmonat ebenfalls unverändert.

Regierungsrätin Dominique Hasler besucht Wien

Am 31. Januar und 1. Februar weilte Regierungsrätin Dominique Hasler zu einem Arbeitsbesuch in Wien. Im Mittelpunkt stand dabei der Vorsitz Liechtensteins im Ministerkomitee des Europarats und die Zusammenarbeit mit der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE). Liechtensteinische Schwerpunkte im Rahmen des Europaratsvorsitzes wurden diskutiert und weitere Kooperationsmöglichkeiten mit der OSZE ausgelotet.

Verordnung zur Verhütung von Schäden durch spezifisch geschützte Tierarten angepasst

Die Regierung hat in ihrer letzten Sitzung eine Abänderung der Verordnung über die Verhütung und Vergütung von Schäden durch spezifisch geschützte Tierarten (VVSV) verabschiedet. Die Verordnung regelt die Ausrichtung von Beiträgen für Maßnahmen zur Verhütung von Schäden durch spezifisch geschützte Tierarten. Die Neufassung ermöglicht eine bessere finanzielle Absicherung der Betroffenen und trägt zur Förderung des Artenschutzes bei.

(Quelle:Fürstentum Liechtenstein Bearbeitet mit ChatGPT)

Suche nach Stichworten:

305 arbeitslos Liechtenstein Arbeitsmarkt