Logo newsbot.ch

Blaulicht

Einbruch in Herrliberger Einfamilienhaus: Diebesgut im Wert von mehreren zehntausend Franken entwendet

Unbekannte Täter erbeuteten beim Einbruch in ein Einfamilienhaus in Herrliberg am 3. und 4. Februar 2024 Diebesgut im Wert von mehreren zehntausend Franken. Das Forensische Institut Zürich untersucht den Tatort auf Spuren, um die Täter zu identifizieren und den Einbruch aufzuklären.

2024-02-05 16:00:05
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Kantonspolizei Zürich

Bulletpoints:

  • Bei Einbruch in Herrliberger Einfamilienhaus Diebesgut im Wert von mehreren zehntausend Franken erbeutet
  • Unbekannte Täter verschafften sich über Balkon Zugang zur Liegenschaft
  • Forensisches Institut Zürich untersucht den Tatort auf Spuren

Bei einem Einbruch in ein Einfamilienhaus in Herrliberg am 3. und 4. Februar 2024 haben Unbekannte Diebesgut im Wert von mehreren zehntausend Franken erbeutet. Der Besitzer des Einfamilienhauses meldete sich am Sonntagabend und gab an, dass er während seiner Abwesenheit festgestellt habe, dass in sein Anwesen eingebrochen wurde.

Die Täter sollen sich über das Wochenende Zugang zum Wohnbereich der Liegenschaft über den Balkon verschafft haben. Sie durchsuchten das Objekt gründlich und erbeuteten dabei Bargeld, Schmuck und Uhren im Wert von mehreren zehntausend Franken.

Spuren werden untersucht

Spezialisten des Forensischen Instituts Zürich (FOR) wurden zur Spurensicherung an den Tatort geschickt. Sie untersuchen das Einfamilienhaus auf mögliche Hinweise, die zur Identifizierung der Täter führen könnten oder zur Aufklärung des Einbruchs beitragen.

Die Polizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe und fordert dazu auf, verdächtige Beobachtungen umgehend zu melden. Hinweise sollen unverzüglich telefonisch unter der Nummer 117 an die Polizei weitergegeben werden.

(Quelle:Kantonspolizei Zürich Bearbeitet mit ChatGPT)

Suche nach Stichworten:

Herrliberg Einbruch Herrliberger Einfamilienhaus: Diebesgut zehntausend entwendet