Logo newsbot.ch

Blaulicht

Freitagabend: Fahrzeuge auf Staatsstrasse zu schnell erfasst - Fahrer anzeigen

Am Freitagabend (28.09.2018) wurden auf der Staatsstrasse außerhalb des Ortsgebietes mehrere Fahrzeuge von einem Messgerät erfasst, die mit zu hoher Geschwindigkeit unterwegs waren. Eine 21-jährige Frau wurde mit 116 km/h und ein 21-jähriger Mann mit 130 km/h angezeigt und ihnen wurde der Führerausweis abgenommen.

2024-01-30 19:00:17
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Kantonspolizei St. Gallen

  • Freitagabend: Fahrzeuge auf Staatsstrasse zu schnell erfasst
  • 21-jährige Frau fährt mit 116 km/h, Mann mit 130 km/h
  • Beide Personen wurden angezeigt, Führerausweis abgenommen

Am Freitagabend (28.09.2018) wurden im Ausserortsbereich der Staatsstrasse mehrere Fahrzeuge mit zu hoher Geschwindigkeit von einem Messgerät erfasst. Zwei der Fahrzeuge waren erheblich zu schnell unterwegs.

Kurz nach 17:15 Uhr war eine 21-jährige Frau mit ihrem Auto mit 116 km/h unterwegs. Wenig später lenkte ein ebenfalls 21-jähriger Mann sein Fahrzeug mit 130 km/h in Richtung Bad Ragaz. Beide Fahrer wurden angezeigt.

Zu hohe Geschwindigkeit führt zu ernsthaften Konsequenzen

Der Führerausweis des 21-jährigen Mannes wurde ihm auf der Stelle abgenommen. Dies zeigt, wie ernsthaft die Folgen für Temposünder sein können. Die Geschwindigkeitsbegrenzungen sollen dazu dienen, die Sicherheit auf den Strassen zu gewährleisten und Unfälle zu verhindern.

Kontrolle und Ahndung von Raserei

Die Messgeräte in diesem Fall haben effektiv gearbeitet und die Fahrzeuge erfasst, die zu schnell gefahren sind. Dies zeigt, wie wichtig eine Kontrolle und Ahndung von Raserei im Strassenverkehr ist. Durch die Anzeigen und Massnahmen gegen die beiden Fahrer wird ein deutliches Signal gesendet, dass ein zu schnelles Fahren nicht toleriert wird.

Sensibilisierung für sicheres Fahren

Die Bevölkerung sollte sich bewusst sein, dass zu hohe Geschwindigkeit nicht nur unangenehme finanzielle Konsequenzen haben kann, sondern vor allem auch das eigene Leben und das anderer Verkehrsteilnehmer gefährdet. Daher ist es wichtig, sich an die Geschwindigkeitsbegrenzungen zu halten und stets verantwortungsbewusst und sicher zu fahren.

(Quelle:Kantonspolizei St. Gallen Bearbeitet mit ChatGPT)

Suche nach Stichworten:

Freitagabend: Fahrzeuge Staatsstrasse Fahrer