Logo newsbot.ch

Blaulicht

Selbstunfall in Schachen bei Reute: 77-jähriger Fahrer verursacht Sachschaden ohne Verletzte

Am 27. Januar 2024 verursachte ein 77-jähriger Autofahrer in Schachen bei Reute einen Selbstunfall mit einem Personenwagen, bei dem er eine Baustellenabschrankung durchbrach und mit einer Hanssicherung kollidierte. Es entstand erheblicher Sachschaden, jedoch wurden keine Personen verletzt.

  • Selbstunfall mit Personenwagen
    Selbstunfall mit Personenwagen (Bild: Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden)
  • Selbstunfall mit Personenwagen
    Selbstunfall mit Personenwagen (Bild: Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden)
  • Selbstunfall mit Personenwagen
    Selbstunfall mit Personenwagen (Bild: Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden)
2024-01-28 10:00:13
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden

  • Ein 77-jähriger Automobilist verursachte am 27. Januar 2024 in Schachen bei Reute einen Selbstunfall mit einem Personenwagen.
  • Das Fahrzeug durchbrach eine Baustellenabschrankung und kollidierte mit einer Hanssicherung.
  • Es entstand Sachschaden von mehreren Tausend Franken, es wurden jedoch keine Personen verletzt.

Am Samstag, den 27. Januar 2024, ereignete sich in Schachen bei Reute ein Selbstunfall mit einem Personenwagen. Der Unfallverursacher war ein 77-jähriger Automobilist, der um 12.50 Uhr von Reute kommend in Richtung Oberegg fuhr.

Bei der Örtlichkeit Hägli geriet der Fahrer über den rechten Straßenrand hinaus und durchbrach dabei eine Baustellenabschrankung. Durch die Kollision mit einer Hanssicherung entstand an beiden Fahrzeugen erheblicher Sachschaden. Glücklicherweise wurde bei dem Vorfall niemand verletzt.

Sachschaden von mehreren Tausend Franken

Bei dem Selbstunfall entstand ein Sachschaden von mehreren Tausend Franken. Die genaue Höhe des Schadens ist nicht bekannt. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen und wird prüfen, ob etwaige Verkehrsverstöße seitens des Fahrers vorlagen.

Keine Verletzten bei dem Unfall

Trotz des erheblichen Sachschadens gab es bei dem Selbstunfall glücklicherweise keine Verletzten. Weder der 77-jährige Fahrer noch andere Personen befanden sich zum Zeitpunkt des Unfalls in unmittelbarer Nähe des Geschehens. Es bleibt jedoch zu hoffen, dass der Vorfall als Warnung für andere Autofahrer dient, um stets aufmerksam und vorsichtig zu fahren.

(Quelle:Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden Bearbeitet mit ChatGPT)

Suche nach Stichworten:

Oberegg Schachen Reute: 77-jähriger Fahrer