Logo newsbot.ch

Blaulicht

Auffahrkollision und Handgemenge in Tiefencastel - Zeugen gesucht

Am Freitag ereigneten sich in Tiefencastel eine Auffahrkollision und ein Handgemenge zwischen zwei Autofahrern auf der Nationalstrasse. Die Kantonspolizei Graubünden sucht nach Zeugen, die sachdienliche Hinweise zur Fahrweise vor und während des Unfalls geben können.

  • Tiefencastel: Auffahrkollision - Zeugenaufruf
    Tiefencastel: Auffahrkollision - Zeugenaufruf (Bild: Kantonspolizei Graubünden)
  • Tiefencastel: Auffahrkollision - Zeugenaufruf
    Tiefencastel: Auffahrkollision - Zeugenaufruf (Bild: Kantonspolizei Graubünden)
  • Tiefencastel: Auffahrkollision - Zeugenaufruf
    Tiefencastel: Auffahrkollision - Zeugenaufruf (Bild: Kantonspolizei Graubünden)
2024-01-27 14:00:12
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Kantonspolizei Graubünden

Am Freitag kam es in Tiefencastel zu einer Auffahrkollision und einem Handgemenge zwischen zwei Autofahrern. Die Kantonspolizei Graubünden sucht nach Zeugen. Ein 45-Jähriger überholte um 15.20 Uhr auf der Nationalstrasse nach Tiefencastel einen 64-Jährigen. Nach dem Überholmanöver fuhr der 64-Jährige dem 45-Jährigen ins Heck seines Fahrzeugs. Es kam zu Wortgefechten und einem Handgemenge zwischen den beiden Fahrern. Die Beifahrerin des Überholenden hatte medizinische Probleme nach der Kollision und wurde ambulant von einem Rettungsteam behandelt. Fahrweise vor und während des Unfalls: Die beiden Autofahrer fuhren hintereinander auf der Schinstrasse von Thusis in Richtung Tiefencastel. Nachdem sie Tiefencastel passiert hatten, überholte der 64-Jährige den 45-Jährigen. Anschließend überholte dieser wieder und es kam zur Kollision. Personen, die Details über das Fahrverhalten der beiden Fahrer geben können oder den Unfallhergang beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Polizeistation Lenzerheide-Albula in Savognin unter der Telefonnummer 081 257 79 20 zu melden.

Zeugenaufruf

Es wird nach Zeugen gesucht, die den Vorfall am Freitag in Tiefencastel beobachtet haben. Eine Auffahrkollision und ein Handgemenge zwischen zwei Autofahrern ereigneten sich auf der Nationalstrasse. Die Kantonspolizei Graubünden bittet um Hinweise zur Fahrweise der beteiligten Fahrer vor und während des Unfalls.

Unfallhergang und medizinische Probleme

Ein 45-Jähriger überholte einen 64-Jährigen auf der Nationalstrasse nach Tiefencastel. Nach dem Überholmanöver fuhr der 64-Jährige dem Überholenden ins Heck. Es kam zu Wortgefechten und einem Handgemenge. Die Beifahrerin des 45-Jährigen hatte nach der Auffahrkollision medizinische Probleme und wurde ambulant behandelt.

Fahrverhalten vor dem Unfall

Die beiden Autofahrer fuhren hintereinander auf der Schinstrasse in Richtung Tiefencastel. Der 64-Jährige überholte den 45-Jährigen nach dem Passieren von Tiefencastel, woraufhin dieser seinerseits überholte und es zur Auffahrkollision kam. Wer Einzelheiten über das Fahrverhalten der beiden Fahrer vor dem Unfall oder den Ablauf des Unfalls beobachtet hat, wird gebeten, sich bei der Polizeistation Lenzerheide-Albula in Savognin unter der Telefonnummer 081 257 79 20 zu melden.

(Quelle:Kantonspolizei Graubünden Bearbeitet mit ChatGPT)

Suche nach Stichworten:

Tiefencastel Auffahrkollision Handgemenge Tiefencastel Zeugen