Logo newsbot.ch

Blaulicht

Auto prallt gegen Straßenlaterne - Unfall mit Alkohol in St.Gallen

Am Samstag (25.11.2023) kam es um 4:30 Uhr zu einem schweren Unfall auf der Werdenstraße. Ein 24-jähriger Mann prallte mit seinem Auto gegen eine Straßenlaterne, wurde leicht verletzt und sein Wagen erlitt Totalschaden. Nach einer Atemalkoholprobe, die einen hohen Wert zeigte, wurde dem Mann sofort der Führerausweis entzogen. Lesen Sie hier mehr über den Vorfall und seine Konsequenzen. #Verkehrsunfall #Alkoholdelikt

Grabs: Alkoholisiert in Kandelaber geprallt
Grabs: Alkoholisiert in Kandelaber geprallt (Bild: Kantonspolizei St. Gallen)

2023-11-25 11:00:14
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Kantonspolizei St. Gallen

  • Ein 24-jähriger Mann ist auf der Werdenstraße mit seinem Auto gegen eine Straßenlaterne geprallt.
  • Der Mann wurde dabei leicht verletzt, und an seinem Auto entstand Totalschaden.
  • Bei ihm wurde eine beweissichere Atemalkoholprobe durchgeführt, die einen zu hohen Wert zeigte.

Am Samstag (25.11.2023), um 4:30 Uhr, prallte ein 24-jähriger Mann mit seinem Auto auf der Werdenstraße gegen eine Straßenlaterne. Der Mann erlitt leichte Verletzungen und sein Auto wurde schwer beschädigt. Nachdem bei ihm eine beweissichere Atemalkoholprobe durchgeführt wurde und dieser einen überhöhten Wert aufwies, ordnete die Staatsanwaltschaft des Kantons St.Gallen eine Blutprobe an. Der Mann wurde sofort sein Führerausweis entzogen.

Sachschaden in Höhe von 15.000 Franken

Der Vorfall ereignete sich, als der 24-jährige Mann mit seinem Auto von Grabs in Richtung St.Gallerstraße fuhr. An der Kreuzung der Werdenstraße und der St.Gallerstraße kollidierte der Mann frontal mit einem Kandelaber in der Mitte der Straße. Dabei entstand an dem Auto des Mannes und der Laterne ein Sachschaden von etwa 15.000 Franken. Der Mann erlitt Schürfwunden.

Atemalkoholprobe mit überhöhtem Wert

Nach dem Unfall führten die Polizisten vor Ort eine beweissichere Atemalkoholprobe bei dem 24-Jährigen durch. Diese ergab einen zu hohen Wert, weshalb die Staatsanwaltschaft des Kantons St.Gallen eine Blutprobe anordnete, um den Alkoholgehalt genauer zu bestimmen.

Führerausweis sofort entzogen

Aufgrund des überhöhten Atemalkoholwerts wurde dem 24-Jährigen der Führerausweis unverzüglich abgenommen. Er wird nun mit Konsequenzen wegen des Fahrens unter Alkoholeinfluss rechnen müssen.

(Quelle:Kantonspolizei St. Gallen Bearbeitet mit ChatGPT)

Suche nach Stichworten:

Wagen prallt Straßenlaterne Unfall Alkohol St.Gallen