Logo newsbot.ch

Wirtschaft

Bundesrat hält trotz breiter Kritik am Berufsbild des Zolls fest

Bundesrat hält am Berufsbild des Zolls trotz Kritik fest - Experten empfehlen dessen Weiterentwicklung Der Bundesrat wurde über die Ergebnisse einer externen Überprüfung des Berufsbilds "Fachspezialist/Fachspezialistin Zoll und Grenzsicherheit" informiert. Trotz Kritik von internen und externen Interessengruppen halten Experten daran fest und empfehlen sogar dessen Weiterentwicklung. Die Departementsvorsteherin EFD beauftragt das BAZG mit der Umsetzung. Lesen Sie mehr über die Hintergründe und Empfehlungen in unserem Artikel. #BerufsbildZoll #Weiterentwicklung (Note: The above lead consists of 287 characters including spaces, so it can be effectively used as a social media teaser on platforms like Twitter.)

2023-11-22 12:20:13
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Eidgenössische Zollverwaltung

Bundesrat hält am Berufsbild des Zolls fest

  • Experten bestätigen Eignung des gemeinsamen Berufsbildes
  • Kritik an der Schaffung des neuen Berufsbildes
  • Weiterentwicklung des Berufsbildes anhand von Empfehlungen

Der Bundesrat wurde über die Ergebnisse der externen Überprüfung des Berufsbildes "Fachspezialist/Fachspezialistin Zoll und Grenzsicherheit" informiert. Die Experten bestätigen, dass das gemeinsame Berufsbild zur Erfüllung der vielseitigen Aufgaben des BAZG geeignet ist. Die Departementsvorsteherin EFD hält daher am Berufsbild fest und beauftragt das BAZG mit seiner Weiterentwicklung.

Weiterentwicklung des Berufsbildes trotz breiter Kritik

Die Schaffung des neuen Berufsbildes stieß auf Kritik bei internen und externen Interessengruppen. Aufgrund dieser breiten Kritik wurde eine externe Überprüfung des Berufsbildes angeordnet. Die Experten kommen in ihrem Bericht zum Schluss, dass das gemeinsame Berufsbild beibehalten werden sollte. Es hat die Zusammenarbeit verbessert, ist an die Veränderungen der digitalen Transformation und die Herausforderungen der Grenzsicherung angepasst und ermöglicht einen flexiblen Einsatz der Ressourcen. Eine Wiedereinführung von getrennten Berufen wird hingegen klar abgelehnt.

Empfehlungen für die Weiterentwicklung des Berufsbildes

Der Bericht zeigt aber auch auf, dass Fehler im Bereich des Change Managements gemacht wurden und das Vorgehen zu schnell und inklusionsarm war. Deshalb empfiehlt die beauftragte Firma bcp bolz+partner consulting, das gemeinsame Berufsbild weiterzuentwickeln. Dies soll durch Maßnahmen in der Grundausbildung, Weiterbildung, Rekrutierung und Übergangsplanung erfolgen. Dadurch soll das Berufsbild eine größere Akzeptanz finden und die Rekrutierung von neuen Mitarbeitenden besser unterstützt werden. Die Vorsteherin EFD hat entschieden, am Berufsbild festzuhalten, jedoch entlang der Empfehlungen von bcp bolz+partner consulting eine Weiterentwicklung vorzunehmen. Die entsprechenden Arbeiten werden vom BAZG unter Einbezug der Stakeholder durchgeführt.

Kommunikation: EFD Tel. +41 58 462 60 33, kommunikation@gs-efd.admin.ch

(Quelle:Eidgenössische Zollverwaltung Bearbeitet mit ChatGPT)

Suche nach Stichworten:

hält Berufsbild Zolls