Logo newsbot.ch

Blaulicht

Motorradraser verhaftet: Kantonspolizei Thurgau führt Geschwindigkeitsmessungen durch

Motorradfahrer übertritt Höchstgeschwindigkeit um 67 km/h und flüchtet vor Kantonspolizei Thurgau. Zusammenarbeit mit Bundesamt für Zoll und Grenzsicherheit führt zur vorläufigen Festnahme.

2023-10-01 11:00:05
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Kantonspolizei Thurgau

  • Die Kantonspolizei Thurgau führt Geschwindigkeitsmessungen durch.
  • Ein Motorradfahrer wurde mit 152 km/h erwischt, obwohl die Höchstgeschwindigkeit 80 km/h beträgt.
  • Der Fahrer ignorierte die Haltezeichen und flüchtete.

Die Kantonspolizei Thurgau führte am Samstagnachmittag an der Hauptstrasse H14 zwischen Eschikofen und Hüttlingen Geschwindigkeitsmessungen durch. Kurz nach 14:30 Uhr wurde in Fahrtrichtung Hüttlingen ein Motorrad mit einer Geschwindigkeit von 152 km/h gemessen.

Nach Abzug der Sicherheitsmarge überschritt der Fahrer die Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h um 67 km/h, was einem Raserdelikt entspricht. Am Anhaltepunkt ignorierte der Motorradfahrer die Haltezeichen der Einsatzkräfte und fuhr davon.

In Zusammenarbeit mit Einsatzkräften des Bundesamts für Zoll und Grenzsicherheit konnte er eine Stunde später in Kreuzlingen angehalten werden und wurde vorläufig festgenommen. Der Lernfahrausweis des 21-jährigen Schweizers wurde zuhanden des Strassenverkehrsamtes eingezogen.

Das Motorrad wurde sichergestellt. Die Staatsanwaltschaft Frauenfeld hat ein Strafverfahren eröffnet.

Tel. work+41 58 345 28 28

(Quelle:Kantonspolizei Thurgau Bearbeitet mit ChatGPT)

Suche nach Stichworten:

Eschikofen Motorradraser verhaftet: Thurgau führt Geschwindigkeitsmessungen