Logo newsbot.ch

Regional

Das Kleinmuseum "Schauplatz Brunngasse": Kulturhistorischer Ort der Zürcher jüdischen Geschichte

Das Kleinmuseum "Schauplatz Brunngasse" bietet einen faszinierenden Einblick in die jüdische Geschichte Zürichs und erhält durch den Antrag des Stadtrats eine finanzielle Unterstützung von 150.000 Franken für den Zeitraum 2024-2027, um das Angebot weiterzuentwickeln und zu professionalisieren.

2023-09-27 13:05:07
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Stadt Zürich

  • Das Kleinmuseum "Schauplatz Brunngasse" ist ein bedeutender kulturhistorischer Ort und Vermittlungsangebot für die Zürcher jüdische Geschichte.
  • Der Stadtrat beantragt dem Gemeinderat eine jährliche Unterstützung von 150.000 Franken für den Trägerverein des Museums für den Zeitraum 2024-2027.

Das Kleinmuseum "Schauplatz Brunngasse" ermöglicht einen Einblick in das Leben einer jüdischen Familie im 14. Jahrhundert durch die kulturgeschichtlich wichtigen mittelalterlichen Wandmalereien in der städtischen Liegenschaft "Zum Brunnenhof".

Der Verein "Schauplatz Brunngasse" betreibt das Kleinmuseum und verfolgt das Ziel, die Geschichte der jüdischen Bevölkerung in Zürich und die Zürcher Kulturgeschichte des Mittelalters zu vermitteln.

Die Besuchszahlen des Museums sind seit der Eröffnung kontinuierlich gestiegen.

Die Stadt Zürich hat den Pilotbetrieb des Museums in den Jahren 2020-2023 mit insgesamt 340.750 Franken unterstützt.

Der Stadtrat beantragt, den Verein "Schauplatz Brunngasse" für die Jahre 2024-2027 mit jährlich 150.000 Franken zu unterstützen, um das Angebot weiterzuentwickeln und die ehrenamtlichen Strukturen professionalisieren zu können.

Zusätzlich werden Abklärungen zur Umsetzung einer Motion durchgeführt, die den Verein befähigen soll, die genutzten Objekte in städtischem Besitz angemessen nutzen und umgestalten zu können.

(Quelle:Stadt Zürich Bearbeitet mit ChatGPT)

Suche nach Stichworten:

Kleinmuseum "Schauplatz Brunngasse": Kulturhistorischer Zürcher jüdischen