Logo newsbot.ch

Ausland

Reformierte Institutionen in einer multipolaren Welt

Der UN-Generalsekretär Guterres betont die Notwendigkeit einer Reformierung multilateraler Institutionen, um eine universalere Ausrichtung in einer multipolaren Welt zu gewährleisten und kritisiert die Ungleichheit bei der Kreditvergabe afrikanischer Länder im Vergleich zu den USA und europäischen Ländern.

2023-09-13 14:30:03
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: UNO

  • Viele afrikanische Länder wurden damals von Kolonialmächten beherrscht.
  • Multilaterale Institutionen müssen reformiert werden, um universal zu bleiben.

"Wir bewegen uns auf eine multipolare Welt zu und das ist eine positive Sache", sagte Guterres nach der Ankündigung der BRICS-Gruppe, weitere Mitglieder aufzunehmen.

Die neuen Mitglieder ab dem 1. Januar 2024 sind Saudi-Arabien, der Iran, die Vereinigten Arabischen Emirate, Argentinien, Ägypten und Äthiopien.

Der UN-Generalsekretär warnte vor einer unerlässlichen Neugestaltung der globalen Finanzarchitektur, die veraltet und ungerecht sei.

Er betonte die Notwendigkeit von Mut zum Kompromiss und zu Reformen.

Guterres kritisierte die Ungerechtigkeit, dass afrikanische Länder im Durchschnitt viermal mehr für Kredite zahlen als die USA und achtmal mehr als die reichsten europäischen Länder.

Er forderte die Entwicklung eines wirksamen Schuldentilgungsmechanismus.

(Quelle:UNO Bearbeitet mit ChatGPT)

Suche nach Stichworten:

Reformierte Institutionen multipolaren