Logo newsbot.ch

Inland

Der Vorsteher des UVEK bringt wichtige Verkehrsvorlagen.

Seit mehr als acht Monaten bin ich Vorsteher des UVEK und habe in der nahen Vergangenheit einige wichtige Verkehrsvorlagen durch den Bundesrat gebracht. In meiner Auslegeordnung betone ich die Bedeutung einer guten Zusammenarbeit mit Ihrer Branche, während ich auch die Notwendigkeit einer gründlichen Untersuchung des Unfalls im Gotthard-Basistunnel und mögliche Verbesserungen für die Sicherheit der Bahn anspreche.

2023-09-08 12:16:49
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Generalsekretariat UVEK

  • Seit mehr als acht Monaten bin ich Vorsteher des UVEK.
  • Einige wichtige Verkehrsvorlagen habe ich in der nahen Vergangenheit durch den Bundesrat gebracht.
Seit mehr als acht Monaten bin ich Vorsteher des UVEK. Das «V» kam in den letzten Wochen und Monaten nicht zu kurz! Einige wichtige Verkehrsvorlagen habe ich in der nahen Vergangenheit durch den Bundesrat gebracht; für den Rest des Jahres stehen weitere an.

Ich bin gerne zu Ihnen gekommen, denn eine gute Zusammenarbeit mit Ihrer Branche ist mir wichtig, unsere Diskussionen sollen offen geführt werden. Vor unserer Diskussion im Rahmen Ihrer GV mache ich gerne eine Auslegeordnung – vorab sei aber gesagt: Ich finde, die Schweiz hat ein grossartiges öV-System:

Aber natürlich ist auch unser öV nicht perfekt. Der Unfall eines Güterzugs im Gotthard-Basistunnel – ein Ereignis von einer nicht zuletzt auch wirtschaftlich weitreichenden Dimension – hat uns schmerzhaft vor Augen geführt, dass auch eine topmoderne Infrastruktur nicht unverletzlich ist. Für mich ist wichtig, dass die unabhängige Sicherheitsuntersuchungsstelle des Bundes den Unfallhergang nun gründlich abklärt und die genaue Ursache ermittelt. Sollten wir etwas an der Sicherheit der Bahn verbessern können, werden wir es tun. Im Personenverkehr via Gotthard-Bergstrecke wird es wegen des Unfalls noch länger zu Einschränkungen kommen. Hier zähle ich darauf, dass die Unternehmen alles tun, um den Reisenden pragmatische und kundenfreundliche Lösungen anbieten zu können.

Grundsätzlich bleibt es für mich aber dabei: Unser öV-System ist grossartig. Deshalb werden wir im Ausland immer wieder als Vorbild herangezogen, gerade in Sachen Bahn. Darauf können wir stolz sein! Diese Vorzüge müssen wir unbedingt beibehalten. Das Kerngeschäft – Pünktlichkeit, Sauberkeit, Sicherheit – bleibt das A und O. Und das müssen wir effizient und kundenorientiert tun. Da komme ich noch dazu.

Gleichzeitig wollen wir nicht einfach den Status Quo verwalten, sondern wir wollen uns noch steigern. Das muss unsere Ambition sein! Der Bund unterstützt dabei den öffentlichen Verkehr aktiv: Diese Geschäfte werden unsere Bahn, unseren öV weiter voranbringen. Ich hoffe und erwarte, dass die öV- und Güterverkehrs-Branche uns hier geschlossen unterstützen.

Das wäre meine Auslegeordnung gewesen. Jetzt freue ich mich auf den Austausch mit Ihnen. Kommunikation UVEK, Tel. +41 58 462 55 11

(Quelle:Generalsekretariat UVEK Bearbeitet mit ChatGPT)

Suche nach Stichworten:

mache Vorsteher UVEK Verkehrsvorlagen.