Logo newsbot.ch

Regional

Regierungschef-Stellvertreterin Sabine Monauni trifft Bundesrat Albert Rösti: energie- und klimapolitische Themen im Fokus der Gespräche

2023-03-17 18:05:10
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Fürstentum Liechtenstein

Am Freitag, 17. März 2023 trafen sich Regierungschef-Stellvertreterin Sabine Monauni und Bundesrat Albert Rösti in Bern zu einem Arbeitsgespräch, wie das Fürstentum Liechtenstein meldet.

Im Mittelpunkt der Gespräche standen die verlässliche Energieversorgung sowie ein Austausch über die aktuellen nationalen Massnahmen zum Klimaschutz und Vorhaben im Bereich Biodiversität.Gerade im Energiebereich seien Liechtenstein und die Schweiz eng verflochten. Zur Erreichung der Klimaziele aber auch zur Gewährleistung einer sicheren Energieversorgung steht die Abkehr von fossilen Energieträgern, die Produktion von erneuerbarer Energie sowie die Erhöhung der Energieeffizienz im Fokus.

Die beiden Minister haben die jeweiligen Energiestrategien im Kontext der aktuellen internationalen und nationalen Entwicklungen diskutiert und sich über die Schwerpunkte für die kommenden Jahre ausgetauscht. Auf bilateraler Ebene solle über eine staatsvertragliche Einbindung Liechtensteins in die Regelzone der Schweiz die Zusammenarbeit gestärkt werden.

Diesbezüglich haben die beiden Minister den aktuellen Stand bezüglich der Trassenführung der Höchstspannungsleitung über liechtensteinisches Hoheitsgebiet erörtert, wobei eine einvernehmliche Lösung angestrebt wird.Über das CO2-Gesetz seien Liechtenstein und die Schweiz auch im Klimaschutz eng verbunden. Bundesrat Rösti und Regierungschef-Stellvertreterin Monauni haben die aktuellen Schwerpunkte und gesetzgeberischen Massnahmen zum Klimaschutz ausgetauscht.

Beide Länder arbeiten intensiv an Massnahmen, um den Umstieg auf erneuerbare Energien und damit die Klimaneutralität bis 2050 zu erreichen. Zudem haben die beiden Minister die Ergebnisse der Biodiversitätskonferenz in Montreal (COP15) sowie die geplanten Umsetzungsmassnahmen in der Schweiz und Liechtenstein diskutiert.Vaduz (ots) - Regierungsrat Manuel Frick besuchte am Freitag, 17. März das Rehabilitationszentrum Lutzenberg (Appenzell Ausserrhoden).

Zentrumsleiterin Monica Sittaro und ihr Team gaben ihm einen Einblick in die tägliche Arbeit der Institution. In der Aufsichtskommission sei die Trägerschaft, die sich aus den Ostschweizer Kantonen und Liechtenstein zusammensetzt, ...Vaduz (ots) - Vom 12. bis 16. März stattete Regierungsrätin Dominique Hasler dem Plurinationalen Staat Bolivien einen Besuch ab.

Der lateinamerikanische Staat sei bereits seit 1995 ein Schwerpunktland des Liechtensteinischen Entwicklungsdienstes (LED) im Rahmen der Internationalen Humanitären Zusammenarbeit und Entwicklung (IHZE). Aussenministerin Hasler legte den ...Vaduz (ots) - Unter der Leitung des Ministeriums für Inneres, Wirtschaft und Umwelt solle die Arbeitsgruppe "Fachkräftemangel" die Auswirkungen des zunehmenden Fach- und Arbeitskräftemangels auf den Wirtschaftsstandort Liechtenstein analysieren und konkrete Massnahmen prüfen.

Neben den aktuellen Unsicherheiten und Krisen sei der Mangel an Fach- und Arbeitskräften ....

Suche nach Stichworten:

Vaduz Regierungschef-Stellvertreterin Sabine Monauni Albert Rösti: energie- klimapolitische Themen Fokus Gespräche



Newsticker


Stadt Bern

Kauf eines Wohngebäudes im Kleefeld


Stadt Bern

Kauf des Gewerbe- und Bürogebäudes am Lagerhausweg 30


Fürstentum Liechtenstein

Regierungsrat Manuel Frick verleiht Urkunden zu den "Schönsten Büchern aus Liechtenstein 2022"


Kantonspolizei Zürich

A1 Rümlang: Verkehrsunfall fordert drei Verletzte


Kantonspolizei Schwyz

Steinerberg: Velofahrer schwer verletzt