Logo newsbot.ch

Blaulicht

Wiesendangen: Verhaftungen nach Kollision eines Zuges mit Gegenständen auf Gleisen – Nachtrag

Am Sonntagabend (19.2.2023) ist beim Bahnhof Wiesendangen ein Personenzug mit diversen Gegenständen, die auf den Gleisen lagen, zusammengestossen (siehe Medienmitteilung vom 20.2.2023). Die Kantonspolizei Zürich hat mehrere Personen verhaftet.

2023-02-24 15:00:04
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Kantonspolizei Zürich

Am Sonntagabend (19.2.2023) ist beim Bahnhof Wiesendangen ein Personenzug mit diversen Gegenständen, die auf den Gleisen lagen, zusammengestossen (siehe Medienmitteilung vom 20.2.2023), wie die Kantonspolizei Zürich schreibt.

Die Kantonspolizei Zürich habe mehrere Personen verhaftet. Ermittlungen der Kantonspolizei Zürich führten in der Sonntagnacht (19.2.2023) zu Verhaftungen von drei mutmasslichen Tatverdächtigen.

Nachfolgende Ermittlungen zeigten einen Zusammenhang zu einem weiteren Vorfall in Wiesendangen von Samstagnacht, wobei ein Motorrad auf die Gleise gelegt worden war. Am Sonntag waren es unter anderem ein Lastwagenpneu, eine Autofelge mit Pneu, ein Kunststofffass und weitere Gegenstände.

Am Montag (20.2.2023) kam es folglich zu weiteren Verhaftungen. Bei den Tatverdächtigen handelt es sich um eine Frau und fünf Männer im Alter von 15 bis 31 Jahren, alles Schweizer.Gegen die vier Jugendlichen und zwei erwachsenen Personen werde durch die Kantonspolizei Zürich in Zusammenarbeit mit der Jugendanwaltschaft und der Staatsanwaltschaft Winterthur-Unterland ermittelt.

Unter anderem wegen Gefährdung des Lebens. Dies auf Grund der gefährlichen Situation, die durch die Kollision entstanden ist..

Suche nach Stichworten:

Wiesendangen Wiesendangen: Verhaftungen Kollision Zuges Gegenständen Gleisen Nachtrag