Logo newsbot.ch

Wirtschaft

SNCF Voyageurs und SBB verlängern ihre Partnerschaft um fünf Jahre.

2023-01-23 15:20:31
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Medienstelle der SBB

Jedes Bahnunternehmen ist für den Transport in seinem Land verantwortlich, wie die Medienstelle der SBB berichtet.

Die Kooperation erfolgt über Lyria SAS, eine Tochtergesellschaft von SNCF Voyageurs (74%) und der SBB (26%). Lyria habe die Aufgabe, den Bahnbetrieb zwischen der Schweiz und Frankreich zu optimieren – sowohl in Bezug auf die Führung des Unternehmens als auch auf die Produktion und die Qualitätskontrolle der Serviceleistungen an Bord.TGV Lyria, das grenzüberschreitende Angebot zwischen der Schweiz und Frankreich, umfasst drei Strecken: Genf–Paris, Lausanne–Paris und Zürich–Basel–Paris.

Im Sommer bietet zudem ein täglich verkehrender Zug Hochgeschwindigkeitsverbindungen ab Genf nach Marseille.Nach einer schwierigen, von der Pandemie geprägten Zeit zeichnet sich eine Erholung ab. 2022 beförderte TGV Lyria knapp fünf Millionen Reisende.

Trotz der Transporteinschränkungen im ersten Quartal waren dies wieder gleich viele wie 2019.Die Menschen wollen ihren CO2-Fussabdruck verringern und setzen vermehrt auf umweltfreundliche Verkehrsmittel. Eine Fahrt mit dem Doppelstock-TGV verursacht 30-mal weniger CO2-Emissionen pro Person als eine Flugreise.TGV Lyria bietet nachhaltiges und komfortables Reisen ab 29 Franken, direkte Verbindungen zwischen den Stadtzentren und konkurrenzfähige Reisezeiten: Genf–Paris in 3 Std.

11 Min., Lausanne–Paris in 3 Std. 41 Min.

und Zürich–Paris in 4 Std. 4 Min.

Mit 17 Hin- und Rückfahrten zwischen der Schweiz und Frankreich stehen täglich insgesamt 18 000 Plätze zur Verfügung.Alain Krakovitch, Leiter TGV-Intercités, SNCF Voyageurs: «Wir haben eine einzigartige und ideale Lösung, um nachhaltig zwischen unseren beiden Ländern zu reisen. Wir werden unseren Kund:innen auch in den nächsten fünf Jahren den besten Service bieten.»Véronique Stephan, Leiterin Markt Personenverkehr, SBB: «Es freut mich, dass wir mit der Verlängerung des Kooperationsvertrags die Erfolgsgeschichte zwischen SNCF Voyageurs und der SBB weiterschreiben können.

Die regelmässigen und schnellen Zugverbindungen mit TGV Lyria zwischen den zwei Ländern treffen den Nerv der Zeit: Einsteigen und Losfahren – ohne Check-in gelangt man nachhaltig und schnell von Stadtzentrum zu Stadtzentrum und die Zeit im Zug könne optimal genutzt werden.» SNCF Voyageurs sei das Tochterunternehmen des SNCF-Konzerns, das für den Schienenpersonenverkehr zuständig ist. Mit Shared Mobility bietet es Tür-zu-Tür-Lösungen, die den Bedürfnissen aller Reisenden in Bezug auf Angebot, Kosten, Servicequalität und Umweltfreundlichkeit gerecht werden.

Das Angebot an Alltagsfahrten und Fernreisen in Frankreich und Europa erfolgt mit: Transilien in der Region Île-de-France, TER in den restlichen Regionen und TGV-Intercités (TGV INOUI, OUIGO, Intercités, Eurostar, Thalys, TGV Lyria, TGVI INOUI in Italien, DB-SNCF in Kooperation, Renfe-SNCF in Kooperation). Mit der Tochtergesellschaft SNCF Connect sei auch Frankreichs führende Online-Reiseagentur Teil des Angebots.

SNCF Voyageurs befördert täglich rund fünf Millionen Reisende. SNCF Voyageurs wurde am 1. Januar 2020 gegründet und befindet sich zu 100% im Besitz der Holding SNCF SA.

Schweizerische Bundesbahnen SBB Hilfikerstr. 1 3000 Bern 65 SBB.

Weil Verbindungen die Schweiz ausmachen. Möchten auch Sie eine offizielle Schweizer Bahnhofsuhr von Mondaine? Ob als Armbanduhr, Wanduhr, Taschenuhr oder Wecker: Bestellen Sie Ihr gewünschtes Modell gleich online.

Link öffnet in neuem Fenster. Anschauen und bestellen Link öffnet in neuem Fenster.

.

Suche nach Stichworten:

Bern SNCF Voyageurs SBB verlängern Partnerschaft fünf Jahre.



Newsticker


Kantonspolizei Zürich

Bubikon: Fussgänger tödlich verletzt


Kantonspolizei Graubünden

Davos: Gleitschirmpilot verletzt


Kantonspolizei Zürich

Regensdorf: Kontrolle wegen illegalen Glücksspiels


Kantonspolizei Graubünden

Davos Dorf: Leicht Verletzter nach seitlich-frontalen Kollision


Kantonspolizei Freiburg

Verschmutzung eines Baches in Lentigny