Logo newsbot.ch

Wirtschaft

Mehr Direktverbindungen in Schweizer Tourismusregionen.

2023-01-13 09:33:39
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Medienstelle der SBB

Am 11. Dezember 2022 ist Fahrplanwechsel, wie die Medienstelle der SBB schreibt.

Reisende können sich auf ein erweitertes Angebot freuen. Neue Direktverbindungen in Schweizer Tourismusregionen sorgen für bequemes Reisen – etwa von der Ostschweiz und Zürich ins Berner Oberland oder von der Westschweiz nach Graubünden.

Neu gelangt man auch mit dem Nachtzug über Leipzig und Dresden nach Prag. Und auch im Regionalverkehr werde das Angebot weiter ausgebaut.Im Jahr 2022 haben sich wieder deutlich mehr Menschen für die klimafreundliche und staufreie Reiseart mit dem Zug entschieden.

Besonders bei Reisen ins Ausland sei der Zug immer mehr das Verkehrsmittel der Wahl, aber auch der Freizeitverkehr im Inland entwickelt sich sehr erfreulich. Deshalb baut die SBB das Angebot sowohl regional, national als auch international weiter aus.

So werde auf der Gotthard-Achse das Angebot am Wochenende insbesondere in den Sommermonaten ausgebaut – am Freitag dank zusätzlicher Züge von Norden Richtung Süden und am Sonntag in umgekehrter Richtung. Neue Direktverbindungen sorgen für angenehmere Reisen in diverse Tourismusregionen, etwa von der Ostschweiz und Zürich nach Interlaken oder von Genf und Lausanne nach Chur.

Zudem kommen Reisende dank eines neuen Nachtzugs über Leipzig und Dresden nach Prag, das Platzangebot in weiteren Nachtzügen werde sukzessive ausgebaut und zwischen Zürich und Stuttgart verkehren mehr direkte Züge.Die Nachfrage im Pendlerverkehr habe sich seit Anfang des Jahres ebenfalls deutlich erholt. Deshalb fahren weiterhin die geplanten Entlastungszüge zwischen Zürich und Bern sowie Zürich und Luzern in den Morgen- und Abendstunden.

Ebenfalls werde die SBB die Streichungen von einzelnen Zügen zwischen Zürich und Arth-Goldau ab Fahrplanwechsel bis 11. Juni 2023 schrittweise rückgängig machen.Auch in den Regionen werde das Angebot weiter ausgebaut. Die wichtigsten Punkte im Überblick:Damit die Reisenden auch in Zukunft sicher unterwegs sind, pünktlich ankommen und das Angebot weiter ausgebaut werden kann, seien Unterhalts- und Ausbauarbeiten an der Infrastruktur unerlässlich.

2023 und in den Folgejahren nimmt das Bauvolumen nochmals deutlich zu. Die geplanten Bauarbeiten mit grossen Fahrplaneinschränkungen seien auf den regionalen ÜbersichtsseitenLink öffnet in neuem Fenster.

aufgeführt.Die Baustellen führen zum Teil dazu, dass sich Reisezeiten verlängern oder Züge an gewissen Bahnhöfen zwischenzeitlich nicht halten. Bei Bedarf werden Bahnersatzbusse eingesetzt oder Reisende müssen zusätzlich umsteigen, um ans Ziel zu gelangen.

Die SBB bittet Reisende, den Online-Fahrplan vor jeder Reise zu prüfen. Änderungen und Ersatzkonzepte werden in die elektronischen Fahrpläne aufgenommen und frühzeitig kommuniziert.

Schweizerische Bundesbahnen SBB Hilfikerstr. 1 3000 Bern 65 SBB.

Weil Verbindungen die Schweiz ausmachen. Möchten auch Sie eine offizielle Schweizer Bahnhofsuhr von Mondaine? Ob als Armbanduhr, Wanduhr, Taschenuhr oder Wecker: Bestellen Sie Ihr gewünschtes Modell gleich online.

Link öffnet in neuem Fenster. Anschauen und bestellen Link öffnet in neuem Fenster.

.

Suche nach Stichworten:

Interlaken Direktverbindungen Tourismusregionen.



Newsticker


Kantonspolizei St. Gallen

St. Gallen: 12-jährige Mitfahrerin bei Selbstunfall leicht verletzt


Kantonspolizei St. Gallen

Mels: Übermüdet und alkoholisiert Selbstunfall verursacht – unbestimmt verletzt


Stadt Zürich

Feuer bricht in Keller von Mehrfamilienhaus aus – keine Verletzten


Stadtpolizei St. Gallen

Servette Fans zwecks Identifikation kontrolliert


Kantonspolizei Graubünden

Disentis: Lawinenunfall fordert zwei Todesopfer