Logo newsbot.ch

Regional

36 günstige Wohnungen in Zürich bleiben erhalten

2023-01-11 13:05:10
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Stadt Zürich

Die Stiftung PWG zur Erhaltung von preisgünstigen Wohn- und Gewerberäumen erhält von der Stadt einen Abschreibungsbeitrag in der Höhe von 4,31 Millionen Franken, wie die Stadt Zürich schreibt.

Die Mietzinse für 36 Wohnungen in den Quartieren Riesbach und Seebach bleiben damit langfristig günstig. Die Stiftung PWG zur Erhaltung von preisgünstigen Wohn- und Gewerberäumen der Stadt Zürich (Stiftung PWG) habe im November 2022 in Zürich Riesbach ein Mehrfamilienhaus für 8,51 Millionen Franken erworben.

Das Gebäude sei in einem intakten Zustand und umfasst insgesamt acht Wohnungen (vier 2,5-Zimmer-, drei 3,5-Zimmer- und eine 4,5-Zimmer-Wohnung) sowie einen Gewerberaum und fünf Aussenparkplätze. Der Vorsteher des Finanzdepartements gewährt der Stiftung für den Kauf der Liegenschaften in eigener Kompetenz einen Abschreibungsbeitrag von 1,51 Millionen Franken.

Der Mietzins einer exemplarischen 3,5-Zimmer-Wohnung mit 72 Quadratmeter Hauptnutzungsfläche liegt derzeit bei 1448 Franken pro Monat (ohne Nebenkosten). Ohne Abschreibungsbeitrag müsste der monatliche Mietzins um 239 Franken erhöht werden.

Die Mieten liegen rund 43 Prozent unter dem Quartierschnitt.In Zürich Seebach habe die Stiftung PWG im September 2022 zwei Mehrfamilienhäuser für 20 Millionen Franken erworben. Die Liegenschaft sei in einem intakten Zustand und umfassen insgesamt 28 Wohnungen (16 1,5-Zimmer-, 10 2,5-Zimmer-, eine 3-Zimmer- und eine 4,5-Zimmer-Wohnung) sowie acht Aussenparkplätze.

Mit dem Erwerb entsteht grosses Arrondierungspotenzial. Der Stadtrat gewährt der Stiftung für den Kauf der Liegenschaften einen Abschreibungsbeitrag von 2,8 Millionen Franken.

Der Mietzins einer exemplarischen 2,5-Zimmer-Wohnung mit 55 Quadratmeter Hauptnutzungsfläche liegt derzeit bei 1280 Franken pro Monat (ohne Nebenkosten). Ohne Abschreibungsbeitrag müsste der monatliche Mietzins um 148 Franken erhöht werden.

Die Mieten liegen rund 7 Prozent unter dem Quartierschnitt.Dank den städtischen Abschreibungsbeiträgen können die günstigen Mietzinse langfristig beibehalten werden. Der Stadtrat unterstützt damit das in der Gemeindeordnung verankerte Ziel, das Angebot an günstigem Wohn- und Gewerberaum zu erhalten.

Der Stiftungsrat habe die Beiträge beantragt, weil ohne diese keine angemessene Verzinsung des Eigenkapitals möglich wäre. Die Abschreibungsbeiträge an die Stiftung PWG werden aus dem Budget 2023 gewährt, für das der Gemeinderat 8 Millionen Franken bewilligt hat.

Es handelt sich um die ersten zwei Gesuche der Stiftung PWG im Jahr 2023..

Suche nach Stichworten:

36 günstige Wohnungen



Newsticker


Stadt Zürich

Feuer bricht in Keller von Mehrfamilienhaus aus – keine Verletzten


Stadtpolizei St. Gallen

Servette Fans zwecks Identifikation kontrolliert


Kantonspolizei Graubünden

Disentis: Lawinenunfall fordert zwei Todesopfer


Kantonspolizei St. Gallen

Sargans: Rückstau nach Selbstunfall mit Anhängerzug


Kantonspolizei St. Gallen

Wattwil: Fahrunfähig und ohne Führerausweis in Schaufenster geprallt