Logo newsbot.ch

Regional

Mutter-Kind-Gruppe: Stärkung der Erziehungskompetenz und bessere Bildungschancen

2023-01-10 12:05:14
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Stadt Luzern

Der Luzerner Stadtrat setzt sich dafür ein, dass Luzern eine familienfreundliche Stadt ist und sich Kinder gesund entwickeln können, wie die Stadt Luzern schildert.

Aus diesem Grund gibt es in der Stadt Luzern ein breites Betreuungs- und Förderangebot für Kinder im Vorschulalter. Einige Familien finden jedoch kaum Zugang zu diesen Angeboten.

Bei einer kleinen Zahl dieser Familien besteht die Gefahr, dass langfristig die gesunde Entwicklung des Kindes beeinträchtigt und das Kindeswohl gefährdet ist. Erfahrungen haben gezeigt, dass in Familien mit Unterstützungsbedarf hauptsächlich Mütter für die Kinderbetreuung zuständig sind.

Diese seien oftmals isoliert und kaum mit anderen Familien in Kontakt. Deswegen empfiehlt der Stadtrat die Schaffung einer Mutter-Kind-Gruppe.

Sie könne künftig genau diese gefährdeten Familien begleiten und fördern.In der Mutter-Kind-Gruppe haben Mütter mit Kindern im Alter von 0 bis 3 Jahren die Gelegenheit, sich untereinander auszutauschen, ihren Kindern eine anregende Spielumgebung zu bieten und hilfreiche Informationen zu erhalten. Sie lernen dadurch Quartierangebote kennen, finden Anschluss an Kindertagesstätten oder Spielgruppen und die Kinder haben einen guten Einstieg in die Schule.

Dies fördert die Erziehungskompetenz der Eltern und verbessert die Bildungschancen sowie eine gesunde Entwicklung ihrer Kinder.Die Gruppe werde jeweils von einer Fachperson geleitet und trifft sich zwei Mal pro Woche. Die Gruppenstunden werden über rund acht Monate angeboten.

Wenn möglich, werde den Familien beim Abschluss der Mutter-Kind-Gruppe eine geeignete Anschlusslösung angeboten (siehe Grafik).Bei der Mutter-Kind-Gruppe sei es sehr wichtig, Familien mit Unterstützungsbedarf möglichst früh zu erkennen. Werden fehlende sprachliche, psychische oder soziale Fähigkeiten erst beim Kindergarteneintritt bemerkt, können die Defizite nur schwer aufgeholt werden.

Entsprechend benötigen diese Kinder oft umfassende schulische und therapeutische Unterstützung. Wenn ein Kind und seine Eltern bereits im Vorschulalter begleitet werden, können langfristige Folgen verhindert werden.Die Mutter-Kind-Gruppe solle in der Dienstabteilung Kinder Jugend Familie angesiedelt werden.

Diese Abteilung organisiert bereits die Mütter- und Väterberatung, die Familien mit Unterstützungsbedarf frühzeitig erkennen kann. Sie spielt daher eine unverzichtbare Rolle bei der Vermittlung dieser Familien.Stadtrat Martin Merki, Sozial- und Sicherheitsdirektor, sei überzeugt: «Die Mutter-Kind-Gruppe ermöglicht dank der frühen Erkennung und Intervention durch eine Fachperson eine wirkungsvolle Unterstützung von gefährdeten Familien und ihren Kindern.» Er erklärt weiter: «Die Kinder werden an die Regelstrukturen herangeführt, Familien aus der Isolation herausgeholt und die Erziehungskompetenz der Mütter werde gestärkt.

Dies alles hilft mit, drohende Kindeswohlgefährdungen zu verhindern.»Der Stadtrat möchte, dass in der Dienstabteilung Kinder, Jugend, Familie ab 2024 eine Fachperson für den Aufbau und die Durchführung einer Mutter-Kind-Gruppe eingestellt wird. Für die Schaffung der Mutter-Kind-Gruppe beantragt der Stadtrat beim Grossen Stadtrat einen Sonderkredit von jährlich 90’000 Franken.

Der Grosse Stadtrat werde voraussichtlich an seiner Sitzung vom Donnerstag, 9. Februar 2023, darüber entscheiden.Sie besuchen unseren Webauftritt mit dem Internet Explorer. Dieser veraltete Browser stellt die Webseiten möglicherweise nicht korrekt dar und könne Sicherheitsprobleme verursachen.

Am besten wechseln Sie sofort auf einen aktuellen Browser wie Google Chrome, Microsoft Edge, Safari, Firefox oder Opera.Das von Ihnen aufgerufene Formular lasse sich mit dem Internet Explorer leider nicht darstellen. Der Internet Explorer stellt einige Webseiten nicht korrekt dar und könne Sicherheitsprobleme verursachen.

Bitte wechseln Sie auf einen aktuellen Browser wie Google Chrome, Microsoft Edge, Safari, Firefox oder Opera.Wir verwenden eine Webstatistik, um herauszufinden, wie wir unser Webangebot für Sie verbessern können. Alle Daten werden anonymisiert und in Rechenzentren in der Schweiz verarbeitet.

Mehr Informationen finden Sie unter “Datenschutz“..

Suche nach Stichworten:

Luzern Mutter-Kind-Gruppe: Stärkung Erziehungskompetenz Bildungschancen



Newsticker


Kantonspolizei Zürich

Bubikon: Fussgänger tödlich verletzt


Kantonspolizei Graubünden

Davos: Gleitschirmpilot verletzt


Kantonspolizei Zürich

Regensdorf: Kontrolle wegen illegalen Glücksspiels


Kantonspolizei Graubünden

Davos Dorf: Leicht Verletzter nach seitlich-frontalen Kollision


Kantonspolizei Freiburg

Verschmutzung eines Baches in Lentigny