Logo newsbot.ch

Blaulicht

Alkoholisiert gegen Verkehrsinsel gefahren

  • Alkoholisiert gegen Verkehrsinsel gefahren
    Alkoholisiert gegen Verkehrsinsel gefahren (Bild: Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden)
  • Alkoholisiert gegen Verkehrsinsel gefahren
    Alkoholisiert gegen Verkehrsinsel gefahren (Bild: Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden)
  • Alkoholisiert gegen Verkehrsinsel gefahren
    Alkoholisiert gegen Verkehrsinsel gefahren (Bild: Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden)
2023-01-10 10:00:17
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden

In der Nacht auf Dienstag, 10. Januar 2023, ist in Heiden ein Autofahrer gegen eine Verkehrsinsel gefahren, wie die Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden mitteilt.

Er setzte anschliessend die Fahrt fort. Der verantwortliche Lenker konnte durch die Polizei angehalten werden.

Eine Blutprobe wurde beim Lenker angeordnet. Kurz vor 04.00 Uhr lenkte ein 48-Jähriger sein Auto von Heiden in Richtung Grub.

Ausgangs Heiden stiess der Mann mit seinem Auto gegen einen Verkehrsteiler der Strasse. Der Autofahrer setzte anschliessend die Fahrt ohne sich um die Schadenregulierung zu kümmern fort.

Durch eine Patrouille der Kantonspolizei Sankt Gallen konnte der fehlbare Automobilist mit seinem total beschädigten Auto in Eggersriet/SG angehalten und aufgrund der Zuständigkeit der Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden übergeben werden. Wegen starker Alkoholsymptomen wurde beim Fahrzeuglenker eine Blutprobe angeordnet.

Der Führerausweis wurde dem Mann abgenommen. Am Auto entstand Totalschaden.

Es wurde durch die aufgebotene Pikettgarage abtransportiert..

Suche nach Stichworten:

Heiden Alkoholisiert Verkehrsinsel



Newsticker


Kanton Thurgau

Regierungsrat lehnt das revidierte Arbeitsgesetz ab


Stadt Olten

Baupublikationen 9. Februar 2023


Kantonspolizei Basel-Landschaft

Personenwagen kollidiert mit Fussgängerin – Fussgängerin leicht verletzt


Kantonspolizei Freiburg

Zwei Lenkerinnen werden bei einem Unfall in Montet (Broye) verletzt


Kantonspolizei Zürich

Winterthur: Glückliche Wende eines Telefonbetrugs