Logo newsbot.ch

Blaulicht

Rapperswil-Jona: Ausschreitungen anlässlich Hockeyspiel

Rapperswil-Jona: Ausschreitungen anlässlich Hockeyspiel
Rapperswil-Jona: Ausschreitungen anlässlich Hockeyspiel (Bild: Kantonspolizei St. Gallen)

2023-01-08 12:00:15
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Kantonspolizei St. Gallen

Am Samstag (07.01.2023) ist es im Zuge des Eishockey National League Spiels zwischen den Rapperswil-Jona Lakers und den ZSC Lions zu Ausschreitungen gekommen, wie die Kantonspolizei St. Gallen ausführt.

Anhänger der ZSC Lions warfen nach dem Spiel gezielt pyrotechnische Gegenstände gegen Sicherheitskräfte. Die Kantonspolizei St.Gallen prüft mögliche Massnahmen.Bereits am Nachmittag, mehrere Stunden vor dem Spiel, trafen erste Anhänger der ZSC Lions in Rapperswil-Jona ein.

Schon in dieser Zeit musste festgestellt werden, dass Fangruppierungen pyrotechnische Gegenstände zündeten und die Provokation mit Heim-Fans suchten. Dies gelang ihnen allerdings nicht.

Vor dem Spiel sammelte sich eine Gruppe von rund 250 Gästefans im Bereich der Bahnhofsunterführung Richtung SGKB-Arena und zündete Rauchpetarden, welche die Unterführung komplett einnebelten. Beim Marsch zum Stadion wurden mehrfach pyrotechnische Gegenstände wie Böller und Feuerwerkbatterien gezündet.Auch während dem Spiel wurden im mit rund 6100 Personen besetzten Stadion durch einzelne vermummte Fans der ZSC Lions pyrotechnische Handfackeln gezündet.

Dazu wurde im Gästesektor eine Flagge über die anwesenden Fans gezogen, unter welcher sich gewisse Personen vermummten und unerkannt wieder umziehen konnten.Nach dem Spiel, welches mit 5:2 für die Heim-Mannschaft geendet hatte, zogen die Gästefans den Auslass aus dem Stadion massiv in die Länge. Den anwesenden Polizisten gelang es zusammen mit dem Sicherheitsdienst des Stadions, ein Zusammentreffen mit den Heim-Fans zu verhindern.

Im Anschluss begaben sich rund 60 Fans der ZSC Lions mit einer Gruppe von Fan-Freunden des SC Freiburg, die zur Feier der mehrjährigen Fanfreundschaft angereist waren, Richtung Zentrum. Die Gruppe zog mehrfach durch Rapperswil und suchte erneut die Provokation mit Heim-Fans.

Ein Zusammentreffen konnte durch eine rechtzeitige Kontaktaufnahme der Kantonspolizei St.Gallen mit den Heim-Fans erneut verhindert werden. Während diesem Marsch wurden mehrfach gezielt Böller gegen die im Einsatz stehenden Polizeiangehörigen geworfen.

Der Fan-Pulk versuchte auch, sich nochmals gewaltsam Zutritt in die SGKB-Arena zu verschaffen, was durch den Einsatz von Pfefferspray seitens Stadionsicherheit und Kantonspolizei St.Gallen verhindert werden konnte.Schliesslich begab sich die Gruppe zum Bahnhof, wo sie nach erneuten Böllerwürfen gegen Polizeiangehörige mit dem Zug die Heimreise antrat. Die Abfahrt des Zuges verzögerte sich dabei jedoch um 25 Minuten, da Anhänger der ZSC Lions den Zug an der Abfahrt hinderten.Weiter wurde bekannt, dass der Spielercar der ZSC Lions an der reibungslosen Anfahrt zum Spiel gehindert wurde.

Mutmasslich hatten Fans der Rapperswil-Jona Lakers vor dem Spiel Rauchpetarden auf die Fahrbahn gelegt, sodass der Car mehrfach anhalten musste.Beim Einsatz wurden glücklicherweise keine Sicherheitskräfte verletzt. Die Kantonspolizei St.Gallen stand mit mehreren dutzend Polizeiangehörigen vom frühen Nachmittag bis weit nach Mitternacht im Einsatz.

Die Kantonspolizei St.Gallen prüft nun mögliche Massnahmen und leitet, wo möglich, die strafrechtliche Verfolgung von beteiligten Personen ein..

Suche nach Stichworten:

Rapperswil-Jona: Ausschreitungen anlässlich Hockeyspiel



Newsticker


Kantonspolizei St. Gallen

Rapperswil-Jona: Jugendliche mit Messer ausgeraubt


Kantonspolizei St. Gallen

Rorschacherberg: Bei Einbruch überrascht


Kantonspolizei St. Gallen

Flumserberg: Mit dem Auto von der Strasse abgekommen und überschlagen


Kantonspolizei Thurgau

Arbon: Brand eines Wäschetrockners


Kantonspolizei Thurgau

Rickenbach: Alkoholisiert verunfallt