Logo newsbot.ch

Regional

Sozialminister der deutschsprachigen Länder in Liechtenstein: Regierungsrat Manuel Frick schlägt Dachabkommen für grenzüberschreitendes Homeoffice vor

2022-11-17 18:05:15
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Fürstentum Liechtenstein

Regierungsrat Manuel Frick empfing am Donnerstag, 17. November die deutschsprachigen Sozialminister in Liechtenstein, wie das Fürstentum Liechtenstein meldet.

Die Delegationen wurden geleitet von Bundesrat Alain Berset (Schweiz), Bundesminister Johannes Rauch (Österreich), Staatssekretär Rolf Schmachtenberg (Deutschland) und dem Ersten Regierungsrat Abilio Fernandes (Luxemburg).Das Programm startete mit dem Arbeitstreffen in Mauren, bei dem sich die Sozialminister zuerst mit dem Thema Home-Office auseinandersetzten. Nach einem Impulsreferat von Doris Quaderer von der Stiftung Zukunft.li wurden insbesondere die Herausforderung bei Home-Office von Grenzgängerinnen und Grenzgängern sowie mögliche Lösungsansätze diskutiert.

Für Regierungsrat Manuel Frick kommt diesem Thema grosse Bedeutung zu, zumal Liechtenstein in hohem Masse auf Grenzgängerinnen und Grenzgänger angewiesen ist. Die derzeitige Sonderlösung, welche im Zusammenhang mit der Pandemie eingeführt wurde, konnte diese Woche bis Mitte 2023 verlängert werden.Liechtenstein möchte zeitnah bilaterale Lösungen erreichen, die unabhängig von dieser Sonderlösung greifen.

Regierungsrat Manuel Frick brachte dabei ein mögliches Dachabkommen der deutschsprachigen Länder ein, das gemäss Schlusserklärung des Ministertreffens geprüft werden soll.Zweites Thema des Arbeitstreffens war die soziale Sicherung vor dem Hintergrund starker Inflation und hoher Energiepreise. Die Sozialminister diskutierten die Herausforderungen durch die aktuelle Entwicklung, die ergriffenen Massnahmen sowie Vor- und Nachteile staatlicher Interventionen.Nach den Arbeitsgesprächen lud Regierungschef Daniel Risch die Delegationen zu einem Empfang im Regierungsgebäude ein.

Das Programm des Sozialministertreffens wurde durch eine Führung durch die aktuelle Ausstellung des Kunstmuseums "Candida Höfer.Liechtenstein" und ein offizielles Abendessen, gegeben von Regierungsrat Manuel Frick, abgerundet.Vaduz (ots) - Das Amt für Gesundheit und die Stabsstelle für Sport führten zusammen mit den Vertretern der jeweiligen Kommissionen der Gemeinden am Mittwoch, 16. November die dritte Sport- und Gesundheitskonferenz im Technopark Vaduz durch. Carmen Eggenberger, Verantwortliche für Gesundheitsförderung und Prävention beim Amt für Gesundheit, sowie Jürgen Tömördy, Leiter der Stabsstelle für Sport, begrüssten die ...Vaduz (ots) - Die Regierung habe in ihrer Sitzung vom Dienstag, 15. November 2022 den Bericht und Antrag betreffend die Genehmigung eines Verpflichtungskredits und von Nachtragskrediten für die Realisierung von Wohnraum für die Unterbringung von Schutzbedürftigen verabschiedet.

Damit beantragt die Regierung beim Landtag Finanzmittel in der Höhe von 2.3 Millionen CHF, um ...Vaduz (ots) - Am Mittwoch, 16. November 2022 traf Aussenministerin Dominique Hasler die amerikanische Vizeaussenministerin Wendy Sherman in Washington, DC, für ein Arbeitsgespräch zwischen den USA und Liechtenstein. Der letzte Austausch der beiden Ministerinnen erfolgte am Vorabend des russischen Angriffskriegs auf die Ukraine.

Seither haben sich die Beziehungen ....

Suche nach Stichworten:

Frick Sozialminister deutschsprachigen Länder Liechtenstein: Regierungsrat Manuel Frick schlägt Dachabkommen grenzüberschreitendes Homeoffice



Newsticker



Zeugenaufruf: Schaufensterscheibe eines Uhrengeschäftes beschädigt


BSC Young Boys

YB - Basel 2:2 (1:0)


BSC Young Boys

Danke Carola, Sophie, Noemi & Helen


Kantonspolizei Zürich

Dübendorf - Maur: Mit gestohlenem Fahrzeug rücksichtslos unterwegs


Kantonspolizei Zürich

Dietikon A1: Mutmasslicher Betäubungsmittelhändler angehalten und verhaftet