Logo newsbot.ch

Blaulicht

Wynau/Zeugenaufruf: Sprengung eines Geldautomaten

2022-11-17 13:00:22
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Kantonspolizei Bern

Bei der Kantonspolizei Bern ging am Donnerstag, 17. November 2022, kurz vor 2.55 Uhr, ein automatischer Alarm aus einem Bancomaten in Wynau ein, wie die Kantonspolizei Bern schildert.

Wenig später gingen auch Meldungen von Anwohnerinnen und Anwohnern ein, dass es an der Bernstrasse zu einer Explosion gekommen sei. Die sofort ausgerückten Patrouillen fanden einen zerstörten Geldautomaten vor, der sich zwischen einer Tankstelle und einem Fahrzeughändler befindet.

Umgehend wurden umfassende Fahndungsmassnahmen sowie Ermittlungen aufgenommen. Gemäss aktuellen Erkenntnissen hatte eine unbekannte Täterschaft den freistehenden Bancomaten aufgesprengt.

Anschliessend flüchtete die Täterschaft, es sei von mehreren Personen auszugehen, mit Beute in einem dunklen Fahrzeug in unbekannte Richtung.Der Geldautomat wurde vollständig zerstört. Mehrere Fahrzeuge eines nahegelegenen Fahrzeughändlers wurden in Mitleidenschaft gezogen.

Der Verkehr musste auf dem betroffenen Strassenabschnitt während mehreren Stunden gesperrt werden. Eine entsprechende Umleitung wurde durch die Feuerwehren Wynau und Murgenthal eingerichtet.Die Kantonspolizei Bern führt in Zusammenarbeit mit fedpol und unter der Leitung der Bundesanwaltschaft die Ermittlungen.

In diesem Zusammenhang werden Zeuginnen und Zeugen gesucht. Personen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder Angaben zur Täterschaft machen können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer +41 31 638 81 11 zu melden..

Suche nach Stichworten:

Wynau Wynau/Zeugenaufruf: Sprengung Geldautomaten



Newsticker


Bundesamt für Energie

Energie: Konsultation zu Verordnungsänderungen für Solaroffensive


Kantonspolizei Graubünden

Bonaduz: Alkoholisiert von Fahrspur abgekommen


Kantonspolizei Thurgau

Kreuzlingen: Im Kreisel verunfallt



Stein am Rhein: Polizei sucht Zeugen von zwei Einbruchdiebstählen


Stadt Zürich

Junge Musiker gewinnen Förderpreis Pop/Rock/Jazz von Musikschule Konservatorium Zürich