Logo newsbot.ch

Regional

Martina Boron verlässt das Personalamt

2022-11-16 15:05:05
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Kanton Thurgau

Die Chefin des Personalamts, Martina Boron, hat sich entschieden, die kantonale Verwaltung per 28. Februar 2023 zu verlassen, wie der Kanton Thurgau ausführt.

Sie übernimmt per 1. März 2023 eine neue Herausforderung im Kanton Zürich. Martina Boron habe die Leitung des Personalamts am 1. Oktober 2017 übernommen.

In den vergangenen Jahren habe sie zahlreiche personalpolitische Projekte erfolgreich vorangetrieben. So etwa den Lohnbericht 2019 und die darauf gestützten Folgeprojekte, die teilweise abgeschlossen oder noch in der Umsetzung begriffen sind.

Zu erwähnen seien beispielsweise die Überprüfung der Lohngleichheit, die Neuausrichtung der jährlichen Beurteilungsgespräche, die Neukonzeption der Personalbefragung und gestützt darauf die erstmalige neue Durchführung der Personalbefragung im Jahr 2021. Daneben befinden sich wichtige Teilprojekte wie die Überprüfung der Lohnnebenleistungen, die Überprüfung der Lohnbandkonstruktion sowie die Prüfung einer standardisierten Arbeitsbewertung in Umsetzung und wurden massgeblich vorangetrieben. «Ich bedaure, dass sich Martina Boron entschieden hat, einer neuen Herausforderung nachzugehen», hält Urs Martin, Chef des Departements für Finanzen und Soziales, fest. «Martina Boron habe in den vergangenen Jahren grosse Arbeit in einer Fülle an personalpolitischen Projekten geleistet.

Dafür gebührt ihr unser Dank.»Martina Boron werde ab 1. März 2023 eine neue Herausforderung im HR-Bereich im Kanton Zürich wahrnehmen. Die Leitung des Personalamts werde umgehend ausgeschrieben, damit diese zeitnah wiederbesetzt werden kann..

Suche nach Stichworten:

Martina Martina Boron Personalamt



Newsticker


Kantonspolizei Thurgau

Kreuzlingen: Mit E-Scooter verunfallt


Kantonspolizei Thurgau

Frauenfeld: Alkoholisiert unterwegs


Kantonspolizei Thurgau

Wängi: Mit Auto auf Geleise geraten


Kantonspolizei Thurgau

Erlen: Alkoholisiert verunfallt


BSC Young Boys

YB - GC 2:3 (0:3)