Logo newsbot.ch

Regional

Kantonale Verwaltung lagert das Druck- und Verpackungsmanagement aus

2022-11-11 11:05:05
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Kanton Basel-Landschaft

Der Kanton Basel-Landschaft betreibt seit über 40 Jahren eine eigene Druck- und Verpackungsstrasse, wie der Kanton Basel-Landschaft berichtet.

Die bestehende Infrastruktur für diese Leistungen sei in die Jahre gekommen und muss ersetzt werden. Im Rahmen einer Evaluation habe die kantonale Verwaltung nun entschieden, die Druck- und Verpackungsaufträge an eine externe Anbieterin auszulagern.

Ein erster Versand konnte erfolgreich abgewickelt werden.Die kantonale Verwaltung druckt im Jahr etwa 6,5 Millionen Seiten und verpackt diese in 1,3 Millionen Kuverts. Auftraggeber dieser Druck- und Verpackungsarbeiten seien vor allem die Steuerverwaltung, die Motorfahrzeugkontrolle und das Personalamt.

Die meisten Aufträge werden im Januar und Februar verarbeitet. Statt die alte Anlage zu ersetzen, habe sich die kantonale Verwaltung nun entschieden, das Drucken und Verpacken auszulagern.Auslagerung bringt VorteileEine detaillierte Studie habe ergeben, dass es für die kantonale Verwaltung vorteilhafter ist, diese Leistungen künftig extern erledigen zu lassen.

Die Anschaffung eines neuen Maschinenparks wäre mit einem hohen Investitionsaufwand verbunden. Gleichzeitig handelt es sich bei den internen Druck- und Verpackungsaufträgen um ein saisonal schwankendes Geschäft, so dass die Wirtschaftlichkeit – auch im Hinblick auf reduzierte Druckvolumina bedingt durch die zunehmende Digitalisierung – nicht mehr gegeben wäre.

Zudem sei der Betrieb einer einzelnen Druck- und Verpackungsstrasse mit höheren Risiken hinsichtlich Produktionsausfällen behaftet.Eine externe Anbieterin sei dagegen für diese Aufgaben spezialisiert, verfügt über die notwendige Auslastung und könne schneller neueste Technologien einsetzen. Sie könne sich somit schnell veränderten Anforderungen und innerhalb des Jahres schwankenden Auftragsvolumina anpassen.

Im Rahmen einer öffentlichen Ausschreibung nach WTO-Standard habe sich die kantonale Verwaltung entschieden, den Druck- und Verpackungsauftrag an die in Sankt Gallen ansässige Firma Abraxas als Dienstleisterin zu vergeben. Abraxas sei ein Informatik-Dienstleistungsunternehmen im Besitz von sechs Kantonen und 132 Gemeinden.Ökologisches Papier und bewährter DatenschutzEinigen Empfängerinnen und Empfängern der kantonalen Versände werde vielleicht auffallen, dass das Papier weisser sei als bis anhin.

Es sei aber ebenso ökologisch wie das bisher verwendete Papier. Die Kuverts seien aus Effizienzgründen nur noch mit einem einheitlichen Kantonslogo versehen.Der Schutz der Daten war ein wesentliches Ausschreibungskriterium.

Die Firma Abraxas, welche das beste Angebot abgegeben hat, erfüllt die Anforderungen bezüglich Datenschutz und IT-Sicherheit vollumfänglich. Sie druckt auch für Verwaltungseinheiten anderer Kantone, aber auch für Banken und Versicherungen und habe deshalb grosse Erfahrungen im Umgang mit sensiblen Daten.Erster Versand erfolgreich verlaufenIm Oktober habe die kantonale Verwaltung bereits zwei Druckaufträge planmässig und damit erfolgreich über die Firma Abraxas abgewickelt.

Ende Oktober erfolgte der Versand der Jahresrechnung der Motorfahrzeugsteuer als erster Grossauftrag. Bis zum Jahresende werden nach und nach alle beteiligten Verwaltungsstellen auf das neue Verfahren umstellen.Weitere Auskünfte: Ivan Golubovic, stellvertretender Leiter der Motorfahrzeugkontrolle, Sicherheitsdirektion, Tel.

061 552 00 25 oder E-Mail [email protected].

Suche nach Stichworten:

alle Kantonale Verwaltung Druck- Verpackungsmanagement



Newsticker


Kantonspolizei Thurgau

Sulgen: Tankstellenshop überfallen


Kantonspolizei Graubünden

Castaneda: Felssturz versperrt Calancastrasse


Kantonspolizei St. Gallen

St.Gallen: Erneut in Sportgeschäft eingebrochen


Kantonspolizei St. Gallen

St. Margrethen / Rorschach: Alkoholisiert Unfall verursacht und danach weitergefahren


Kantonspolizei Schwyz

Kantonspolizei Schwyz: Oberstlt Bruno Suter übernimmt ad interim die Führung